Notizen

Nieuwpoort: Baukran stürzt um – 1 Todesopfer

Das stürmische Wetter, von dem am Mittwoch die belgische Küste heimgesucht wurde, hat ein Todesopfer gefordert. In Nieuwpoort stürzte ein Baukran um. 5 weitere Personen wurden verletzt.

Der Kran fiel auf zwei Appartementhäuser und beschädigte auch mehrere Fahrzeuge. Nach Angaben des Bürgermeisters von Nieuwpoort, Geert Vanden Broucke (CD&V), wurde der kommunale Katastrophenplan ausgerufen.

Bei einem Appartementhaus, der „Residentie Mosselbank“, wurden die Wohnungen auf den drei obersten Etagen beschädigt. Es bestand zwar nach Angaben der Gemeinde Niewpoort keine Einsturzgefahr, doch wurde das Gebäude evakuiert, niemand durfte es betreten. Bei dem zweiten begroffenen Hochhaus wurde das Penthouse beschädigt.

Bereits am 12. November 2017 war befürchtet worden, dass der Baukran den Windgeschwindigkeiten nicht standhalten würde. Damals waren rund 50 Personen evakuiert worden.

Wegen des Sturmregens war am Mittwoch im späten Nachmittag das Fußballspiel der Pro League zwischen dem KV Ostende und dem RC Genk aus Sicherheitsgründen abgesagt worden (siehe Bericht an anderer Stelle). (cre)

Der nachfolgende Tweet zeigt Bilder, die am Unglücksort gemacht wurden:

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern