Leute von heute

Trotz Omikron-Welle: Niederlande öffnen Gaststätten und Kultur

14.01.2022, Niederlande, Valkenburg: Ein Catering-Unternehmer bereitet seine Terrasse vor. Foto: Marcel Van Hoorn/ANP/dpa

Trotz einer massiven Omikron-Welle lockern die Niederlande die Corona-Maßnahmen.

Gaststätten, Theater, Museen und Kinos dürfen nach mehr als fünf Wochen ab Mittwoch wieder öffnen – täglich bis 22 Uhr, teilte der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte am Dienstagabend in Den Haag mit.

Damit macht das Land einen deutlichen Schritt zurück zur Normalität. Auch bei Sportwettkämpfen wie etwa Fußballspielen darf wieder eine begrenzte Zahl von Besuchern zugelassen werden.

Noch immer bleiben Einschränkungen des öffentlichen Lebens wie Maskenpflicht und der Corona-Pass, mit dem Besucher nachweisen müssen, dass sie getestet, geimpft oder genesen sind. Auch die Quarantäneregeln werden gelockert.

16.01.2022, Niederlande, Amsterdam: Auf einem Schild an einem Traktor steht „Back to Normal NOW !!“ während einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung. Foto: Peter Dejong/AP/dpa

„Wir nehmen heute bewusst ein Risiko“, sagte Rutte mit dem Hinweis auf die täglich neuen Höchstwerte bei den Neu-Infektionen. Die Omikron-Variante des Corona-Virus verbreite sich zwar viel schneller, Menschen erkrankten aber nicht so schwer.

Gesundheitsminister Ernst Kuipers warnte: „Omikron ist keine kleine Grippe.“ Die Gefahr einer Überlastung des Gesundheitssystem sei nach wie vor groß.

Vor knapp zehn Tagen endete der harte Lockdown vom 18. Dezember, Geschäfte und Schulen wurden wieder geöffnet. Der Druck auf die Regierung, auch noch die letzten harten Einschränkungen aufzuheben, war groß. Auch Bürgermeister wiesen daraufhin, dass in den Nachbarländern Belgien und Deutschland alles offen sei und Verbote auch daher nicht länger durchzusetzen seien.

Die Zahl der Neuinfektionen steigt inzwischen rasant. In den vergangenen sieben Tagen waren mehr als 366.000 neue Infektionen registriert worden, gut 50 Prozent mehr als in der Vorwoche. Die Inzidenz liegt bei mehr als 2.000 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen. (dpa)

5 Antworten auf “Trotz Omikron-Welle: Niederlande öffnen Gaststätten und Kultur”

  1. Peter Müller

    Baden -Württemberg kippt die 2 G -Regel ,wie auch schon das Saarland, Bayern und Niedersachsen..
    Dänemark schafft Corona Einschränkungen zum Monatsende ab.
    Der Suppenkasper sieht seine Felle fortschwimmen.

  2. Robin Wood

    „In den vergangenen sieben Tagen waren mehr als 366.000 neue Infektionen registriert worden, gut 50 Prozent mehr als in der Vorwoche.“

    Hier wäre interessant zu erfahren, ob auch die Anzahl der Tests in den vergangenen sieben Tagen gestiegen ist (und wenn ja um wie viel Prozent) und wie viele der 366.000 positiv getesteten Fälle Symptome hatten oder ins Krankenhaus mussten.
    Wieder einmal nur panikerzeugende statt neutrale Berichterstattung.

  3. Joseph Meyer

    Interessant in diesem Zusammenhang die Interpellation von PM Marc Rutte durch den neuen Abgeordneten Gideon van Meijeren – Lügen haben kurze Beine! Wird es Herrn Rutte zu heiss unter seinem Hin…. ?
    January 26th, 2022
    Le nouveau député néerlandais Gideon van Meijeren confronte et demande au Premier ministre Mark Rutte ses liens avec Klaus Schwab ainsi que ce qu’il pense du livre de Klaus Schwab, The Great Reset et dévoile, preuve à l’appui, le mensonge de ce dernier ! 
    https://odysee.com/@CyberWalker.:f/député-néerlandais-atomise-Premier-ministre-Mark-Rutte-Klaus-Schwab:7

    • Robin Wood

      @Joseph Meyer
      Oh lala… Da sieht man nun, dass gewisse Politiker lügen, ohne mit der Wimper zu zucken. Und es ist ihnen nicht mal peinlich, wenn es auffällt.
      Aber sich dann wundern, wenn die Bürger das Vertrauen verlieren.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern