Nachrichten

Siebenkämpferin Nafissatou Thiam holt wieder Gold

18.08.2022, Deutschland, München: Nafissatou Thiam aus Belgien freut sich über Gold im Siebenkampf. Foto: Sven Hoppe/dpa

Nafissatou Thiam aus Belgien hat ihren nächsten Titel gewonnen.

Mit 6.628 Punkten wurde Thiam am Donnerstag in München Europameisterin. Silber holte die Polin Adrianna Sulek, Bronze ging an die Schweizerin Annik Kälin. Die Belgierin Noor Vidts wurde Vierte.

Thiam holte Gold, obwohl die Athletin aus Namur im Weitsprung mit 6,08 Metern nur Siebte wurde. „Es war nicht leicht, einen Monat nach der Weltmeisterschaft hier zu sein. Ich hatte wirklich das Gefühl, dass sich mein Körper nicht ausreichend erholt hat“, sagte Thiam.

Nach zwei Olympiasiegen und zwei WM-Titeln ist die 27-Jährige jetzt auch zum zweiten Mal Europameisterin geworden.

Die Leistungen von Thiam im Detail:

  • 100 m Hürden: 13“34 (1.074 Pkt.)
  • Hochsprung: 1,97 m (2.285 Pkt.)
  • Kugelstoßen: 14,95 m (3.143 Pkt.)
  • 200 m: 25“64 (4.063 Pkt.)
  • Weitsprung: 6,08 m (4.937 Pkt.)
  • Speerwerfen: 48,98 m (5.775 Pkt.)
  • 800 m: 2‘17“95 (6.628 Pkt.)

6 Antworten auf “Siebenkämpferin Nafissatou Thiam holt wieder Gold”

  1. Corona2019

    An dem kommentar-mangel sieht man ganz deutlich weshalb es bei der Geldverteilung im Sport auch sehr ungerecht zugeht.
    Noch nicht einmal eine Europameisterin aus dem eigenen Lande scheint das Interesse zu wecken.
    Mein Glückwunsch an die super Leistungssportlerin, ist hoffentlich keine Beleidigung für Fußballfans .-)

    • @Pierre: Es gab auch Justine Henin oder Kim Clijsters. In der Tennis-Weltrangliste Nummer 1 zu werden, muss man erst mal schaffen. Und wir reden hier nur über Sportlerinnen. Bei Sportlern im Allgemeinen gibt es ja nur einen Besten: Eddy Merckx.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern