Gesellschaft

Mordfall Lenaerts: Erster Geschworenenprozess im deutschsprachigen Belgien in Eupen [Fotogalerie]

Das Bild zeigt den Ersten Staatsanwalt Frédéric Renier (l) und das Richterkollegium mit den beiden Richterinnen Nathalie Corman (2.v.r.) und Catherine Brocal (2.v.l.) sowie dem Vorsitzenden Richter Philippe Gorlée (Bildmitte). Foto: Gerd Conouth

Premiere im neuen Justizgebäude am Eupener Rathausplatz: Zum ersten Mal in der 32-jährigen Geschichte des Gerichts in Eupen startete am Montag mit der Verlesung der Anklageschrift ein Assisenprozess in der DG. Letzte Woche waren die Mitglieder der 12-köpfigen Geschworenen-Jury bestimmt worden.

Angeklagt sind Kathrin Hilpert (50) und ihr Sohn Christian Karkuth (32). Sie werden des Mordes an Joseph Lenaerts beschuldigt, dessen Leiche am 3. Februar 2018 in seiner Wohnung im zweiten Stock eines Hauses in der Eupener Bergstraße in einem fortgeschrittenen Zustand der Verwesung aufgefunden worden war.

Vor Prozessbeginn hatten die Angehörigen des Mordopfers ein Bild mit Trauerflor von Joseph „Juppi“ Lenaerts aufgestellt. Foto: Gerd Comouth

Die Autopsie der Leiche des gebürtigen Kelmisers hatte ergeben, dass „Juppi“ mit einer Axt getötet worden war. Mehrere Axthiebe, in erster Linie im Kopfbereich, hatten den 54-jährigen Lkw-Fahrer das Leben gekostet.

Hilpert, die Lebensgefährtin von Lenaerts, und Karkuth sind beide deutsche Staatsbürger. Die Frau war am Tag nach der Entdeckung der Leiche festgenommen worden. Drei Monate später wurde ihr Sohn nach Verbüßung einer Haftstrafe in Deutschland nach Belgien überführt. Seitdem sitzen die beiden Angeklagten im Gefängnis von Lantin bei Lüttich in Untersuchungshaft.

Blick in den Gerichtssaal vor Beginn des Geschworenenprozesses. Foto: Gerd Comouth

Voraussichtlich bis zum kommenden Montag, dem 21. September, haben die 12 Geschworenen über die Schuldfrage und das Strafmaß zu entscheiden.

Das Geschworenenkollegium war am vergangenen Mittwoch gewählt worden, nachdem der Prozessauftakt wegen der Corona-Pandemie um sechs Monate hatte verschoben werden müssen.

Der Vorsitzende Richter Philippe Gorlé bildet zusammen mit den beiden Eupener Richterinnen Catherine Brocal und Nathalie Corman den Assisenhof. Im Fall einer Verurteilung droht den zwei Angeklagten, die durch die Rechtsanwälte Patrick Thevissen und Denis Barth vertreten werden, eine lebenslange Freiheitsstrafe.

Am ersten Prozesstag stand das Verlesen der 19-seitigen Anklageschrift durch den Ersten Staatsanwalt Frédéric Renier auf dem Programm. (cre)

Nachfolgend Bilder von Fotograf Gerd Comouth vom Beginn des ersten Geschworenenprozesses in der DG im Eupener Justizgebäude am Montag, 14. September 2020. Zum Vergrößern Bild anklicken. Um von einem Bild zum nächsten zu gelangen, genügt ein Klick auf den Pfeil am rechten Bildrand:

10 Antworten auf “Mordfall Lenaerts: Erster Geschworenenprozess im deutschsprachigen Belgien in Eupen [Fotogalerie]”

  1. Walter Keutgen

    Man merke der Staatsanwalt steht zur Rechten der Richter. Im Rechtkursus hatte man uns noch gesagt, die Staatsanwalt hieße „Parkett“, weil sie auf dem Parkett steht wie die Anwälte.

    • Da hat man Sie falsch informiert.
      Im Mittelalter, vor der französischen Revolution, stand der Vertreter des Staates in der Mitte des Saales und war von drei Seiten von den Richtern umgeben.
      Vor ihnen, die „Barre“, an der der Angeklagte erschien. Dies gab den Eindruck eines kleines Parks, „un parquet“ im Volksmund.
      Auch in Belgien wird die Bezeichnung Parquet und Parquet Général benutzt; Belgien sprich aber auch von „Magistrature assise“ (die Richter, sie bleiben sitzen) und „Magistrature debout“ (die Staatsanwaltschaft, die aufsteht, wenn sie sich zu Wort meldet). Ich glaube, diese Bezeichnungen sind in Frankreich nicht geläufig.

  2. Rammstein

    Einfach nur armselig was manche Leute hier schreiben, die Coronasch…e hat euer Hirn zerfressen, Juppi war ein guter Freund von mir und er würde sich im Grabe umdrehen wenn er sich das hier reinziehen müsste.
    RIP Juppi

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern