Leute von heute

Mord in der Bergstraße in Eupen noch immer ein Rätsel – Tatwaffe gefunden

In einer Wohnung des Hauses Bergstraße 42 wurde Anfang Februar die Leiche von Joseph Lenaerts gefunden. Foto: OD

Der Mord an dem aus Kelmis stammenden und in der Eupener Bergstraße wohnenden Lkw-Fahrer Joseph („Juppi“) Lenaerts ist auch über ein Monat nach der Tat nicht aufgeklärt. Die Ermittlungen machen nur kleine Fortschritte.

Einige Neuigkeiten gibt es dennoch. So wurde an diesem Freitag, dem 9. März, der Haftbefehl gegen die Lebensgefährtin des Opfers bestätigt. Die 48-Jährige bleibt somit in Untersuchungshaft.

Unterdessen wurde die Tatwaffe in Deutschland gefunden. Die Axt soll in einem Eupener Baumarkt gekauft worden sein.

In Untersuchungshaft bzw. Auslieferungshaft in Deutschland sitzt auch noch immer ein jüngerer Verwandter der Lebensgefährtin des Mordopfers. Er kann allerdings erst vernommen werden, wenn er an Belgien ausgeliefert wurde.

Joseph Lenaerts war am 3. Februar 2018 mit mehreren Axthieben erschlagen worden. Das Tötungsdelikt gibt viele Rätsel auf. Nicht einmal ein Motiv ist erkennbar. Die Ermittler seien weiterhin dabei, „ein Puzzle zusammenzusetzen“, hieß es. (cre)

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern