Nachrichten

“Mitternachtsspitzen”: AFD-Chefin Petry bittet um Mithilfe [VIDEO]

Die AFD-Vorsitzende Frauke Petry, dargestellt von Susanne Pätzold. Foto: Youtube

Nachdem die Kabarettisten in Deutschland jahrelang erst die FDP und dann Kanzlerin Angela Merkel (CDU) auf die Schippe genommen hatten, machen sie sich neuerdings in ihren satirischen Beiträgen über die “Alternative für Deutschland” (AFD) lustig.

So wurde die AFD am vergangenen Samstag in der Sendung “Mitternachtsspitzen” des WDR-Fernsehens mit Kabarettist Jürgen Becker als Krankheit entlarvt.

In dem TV-Beitrag (siehe VIDEO unten) wendet sich AFD-Chefin Frauke Petry an die “Zuschauer der Lügenpresse” und bittet sie um Mithilfe für die Mitbürger, die an der Krankheit namens AFD leiden. Zur Bekämpfung der AFD-Krankheit sollen die Bürger Themen spenden. Vorschläge sollen an die AFD-Hilfe in Berlin geschickt werden, Postfach 33-45, Kennwort “Osterhass”…

Perfekt dargestellt wird Frauke Petry in dem Beitrag durch Susanne Pätzold.

Die “Mitternachtsspitzen” sind die am längsten existierende Kabarettsendung im deutschsprachigen Fernsehen. Aufgezeichnet werden die einzelnen Ausgaben vor Publikum im Wartesaal am Dom unter dem Kölner Hauptbahnhof, jeweils am Donnerstagabend, ausgestrahlt werden sie samstagabends im WDR-Fernsehen.

In Belgien würde man wegen einer solchen Satire womöglich verklagt. In Deutschland (“heute show”, “Mitternachtsspitzen”…) oder Frankreich (“Les Guignols de l’info”) genießen Satiriker und Kabarettisten deutlich mehr Freiheiten…

Nachfolgend der satirische Beitrag über die AFD in der Kabarettsendung “Mitternachtsspitzen” des WDR:

https://m.youtube.com/watch?v=i6hiktI9laA

 

 

 

29 Antworten auf ““Mitternachtsspitzen”: AFD-Chefin Petry bittet um Mithilfe [VIDEO]”

    • @ Lionne

      Leider nicht, schon Curt Götz stellte in seinem Theaterstück “Dr.Med Hiob Prätorius” fest das gegen die menschliche Dummheit kein Kraut gewachsen ist. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

      • @EdiG: Ich verstehe, was Sie meinen, setze aber rassistische Menschenverachtung nicht per se mit Dummheit gleich. Auf Führungsebene sehe ich geschickt kalkuliertes Machtstreben. Die Anhängerschaft ist insofern dumm, als dass sie Versprechen Glauben schenkt, die nicht zu halten sind, weder die ethnisch-kulturellen, noch die „volksherrschaftlichen“ (demokratischen), noch die wirtschaftlichen. Wie bei der letzten großen Krankheitswelle, die fast ganz Europa, Japan und noch weitere Teile der Erde veröden ließ und in der Millionen den Tod fanden.

  1. Politikus

    Ich glaube , dass die permanente Verhöhnung der AfD in der “Heute-Show”, dieser Partei eher geholfen als geschadet hat bei den vor kurzem stattgefundenen Landtagswahlen. Die Macher dieser “Satire”-Sendung
    haben wohl das Gegenteil erwartet.

    • @Pegida Ostbelgien:
      Na, da habe ich ja Glück, dass ich nicht von der schlimmsten Epidemie schlechthin geschrieben habe, sondern nur von der schlimmsten AfD-Epidemie in Deutschland. Lesen ist nicht so schwer, Frau Ostbelgien, das Schwarze sind die Buchstaben, und da heißt es einfach, keinen zu vergessen.

      Im Übrigen sagt mir das Kabarett von Jürgen Becker und Susanne Pätzold mehr zu als Ihres.

  2. Alles nur Neid…
    Die Gesellschafft kommt einfach nur nicht damit klar,daß endlich ein anderer Wind weht…
    Der Wind kommt zwar leicht von rechts,aber dieser Wind bewirkt zumindest etwas…;-)

    • @ AFD

      Was bewirkt sie denn? Der Fraktionsvorsitzende der AfD im Thüringer Landtag, Herr Björn Höcke, hält auf Demonstrationen blumige Reden über “Blut und Boden” und fabuliert vom “tausendjährigen Reich”. Im Landtag hört man von ihm und seiner Fraktion Anträge in denen gefordert wird die Homosexuellen in Thüringen zu zählen und eine Resolution im Bundesrat einzubringen wonach sie kaserniert werden sollen. Da muß man es wohl schon gut finden das die keine Kennzeichnungspflicht, z.B. einen rosa Stern mit der Aufschrift “Schwul”, einführen wollen. Die sitzen seit 2 Jahren im Landtag ohne, durch sinnvolle politische Arbeit, auf sich Aufmerksam zu machen.

    • Alles nur Neid?
      Sorry, ich nehme nur keine Frau ernst, die sich vehement ja gegen Scheidungen einsetzt, es aber im privaten Leben wohl nicht so ganz hin bekommt wie Sie es gerne anderen vorschreiben würde.

  3. Ekel Alfred

    @ Anonymous, und was bewirkt die CDU (selbst innerparteilich zerstritten) mit dem Willkommensgruss an fremde Leute aus aller Herren Länder und dem voreiligen “WIR SCHAFFEN DAS!” der Madame “Cancelerin” ohne vorherige Beratung und Beschlüsse der EU Mitgliedsländer? Die z. Zt. regierenden Parteien CDU/CSU sowohl die SPD ( die nur katzbuckelt, um überhaupt noch am Ball zu bleiben) haben den Gegendruck einer noch kleinen AFD für unmöglich gehalten. Die zunehmende Ablehnung der EU Mitgliedsländer gegen diese Politik versucht die Merkel nun zu umgehen, indem sie dem Bürger versucht, die Glaubwürdigkeit der Türkei aufzudrängen. Auch das dürfte wohl überwiegend von den EU Mitgliedsländern als “KRITISCH” betrachtet werden….

    • @Ekel Alfred:
      Der vollständige Post von Anonymous lautete:

      „Ja? Was bewirkt die AfD denn, abgesehen von heißer Luft?“

      Es wurde NICHT nach irgendwelchen anderen Parteien gefragt, über die Sie so ausführlich schreiben. Und darüber, was denn die AfD bewirkt, schreiben Sie NICHTS. Beziehen Sie sich also nicht auf Anonymous, wenn Ihnen das nur als Vorwand dient, themenfremd zu schwadronieren und Propaganda zu betreiben, für oder gegen irgendetwas zu werben. Mit themenfremd meine ich: Ohne Bezug zum Thema der Seite oder zu anderen Beiträgen im Forum. (Dass Sie nicht die blau unterlegten „Antwort“-Felder benutzen, mag damit zusammenhängen, denn diese Methode macht es anderen Foristen schwer, die Zusammenhanglosigkeit Ihrer Beiträge zu den bereits geleisteten Beiträgen zu erkennen.)

      Beachten Sie auch die Netiquette: „Wir weisen Kommentare […] ab bei: Kommentaren, die sich nicht auf den kommentierten Artikel beziehen […]“
      https://ostbelgiendirekt.be/service/netiquette-verhaltensregeln-ostbelgien

  4. Ekel Alfred

    @ Lionne, “Heisse Luft” ist doch ein abwertender Ausdruck und richtet sich bewusst gegen die AFD. Scheinbar sind Sie dem Merkel-Clan sehr eng verbunden, denn Ihr Schreiben bestätigt mir, dass auch Sie keine Kritik tollerieren. Als “BELGIER”, der auch “DEUTSCHES FERNSEHEN” guckt, ecke ich mit meinen Schreiben an, betreibe aber keine Werbung oder Propaganda für oder gegen eine Partei. Da Sie ja zugeben, andere meiner Post’s zu lesen, werden Sie ja zugeben müssen, dass ich einzig und alleine die “SCHWEIZ” immer wieder als Vorbild nehme, und das ist doch wohl legal. Alle meine Antworten sind öffentlich, da ist nicht’s hinter dem Rücken zu verstecken, verhalten Sie sich doch ebenso. Einfacher geht’s doch nicht. Die Netiquette: “Wir weisen Kommentarezurück” brauche ich nicht zu beachten, das erledigt OD selbst….

    • @ Alfred

      Gerade die, von Ihnen immer wieder hoch gelobte, Schweiz eignet sich zwar als Vorbid für Belgien, aber nur aufgrund der Tatsache das es dort gelungen ist vier Sprachgruppen (Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch) zu vereinen. Ansonsten hat die Schweiz eine parlamentarische Demokratie wie wir. Gesetze beschliesst in der Schweiz der Bundesrat sie werden nicht durch Volksabstimmungen in Kraft gesetzt, ja nicht einmal auf den Weg gebracht. Ergebnisse von Volksabstimmungen fliessen in den Gesetzgebungsprozess ein sie sind aber für das Parlament nicht bindend.

  5. ne Roerender

    Die AfD (Alternative für Dumpfbacken) hat ohne Zweifel von den Ängsten der Leute profitiert. Ängste, die von der Partei durch hohle Parolen, geschürt werden. Sollten sich diese Dummschwätzer irgendwann an echte Regierungsarbeit beteiligen müssen, wird das “Volk” sehr schnell merken, dass man heiße Luft nicht essen kann.

    • Ne Quelmisere

      “das man heisse Luft nicht essen kann”: Ich glaube, diejenigen die aus Protest (und nicht aus Überzeugung) die AfD gewählt haben, haben genau das verstanden! Heisse Luft haben wir von Merkel und Co die letzten Jahre mehr als genug bekommen. Diese Wähler haben auch verstanden, dass die Politik immer das Gegenteil von dem macht was sie vor den Wahlen versprochen hat. Genau aus letzterem Grunde wählen die ja AfD! Die wissen, dass ihre Stimme sowieso nichts bewirkt. ABER, wenn man die AfD wählt bekommt man die etablierten Parteien soweit endlich das zu tun was Volkes Wille ist! Hat man ja auch bei den letzten Wahlen in Frankreich gesehen. Monatelang haben alle etablierten Parteien nach Lösungen gesucht und nicht gefunden! Erst als LePen mal eben 2 Departements übernommen hat wurden die wach! Genau so muss es sein in einer Demokratie!

    • Pegida Ostbelgien

      Immer dasselbe Geschwätz… “von der Angst der Leute profitieren”… welch eine (Extrem)Linkspropaganda ! Natürlich haben die Leute, das heist das Volk, Angst vor diesen Verrückten mit ihren Bomben, und auch vor der schleichenden Islamiesierung Europas, aber Sie merken ja nichts davon, Sie haben eine rosa Brille auf und sind Peace and Love… zum Gluck gibt es Leute die unsere Europäischen Werte verteidigen, oder glauben Sie im Ernst, dass Parteien wie die SPD, die Grünen, die Linken, ja sogar die CDU das Volk ernstnehmen? Die Wahrheit ist doch dass das Volk MÜDE ist von dieser Laschen Politik, von diesem Multikulti ohne Ende, von diesen “wir schaffen das”… Wir sind hier bei uns, und hier gelten UNSERE Regeln und Gesetze, und nicht die eines Gottes.

      • Für AFD-Wähler und Pegidisten ist die Welt zu kompliziert, sie verstehen den Wandel nicht und werden ihn auch nicht verstehen. Alles soll wieder so werden wie vor 60 Jahren. Von daher ist diskutieren meistens zwecklos.

        Die Früchte der Globalisierung erntet man gerne. Aber das war’s dann auch schon.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern