Leute von heute

Mit „DiscoverEU“ quer durch Europa: EU-Kommission verschenkt wieder 60.000 Zugtickets an junge Leute

Junge Reisende gehen im Frankfurter Hauptbahnhof mit ihren Rucksäcken über den Bahnsteig. Foto: Andreas Arnold/dpa

Endlich volljährig und los geht’s auf Abenteuertour quer durch den Kontinent: Die EU-Kommission verschenkt im Rahmen des Programms „DiscoverEU“ erneut Zugtickets an junge Europäer.

In diesem Jahr sind es rund 60.000. Ab dem heutigen Dienstag, 12. Oktober 2021, um 12 Uhr MESZ können sich Interessierte im Alter zwischen 18 und 20 Jahren zwei Wochen lang über das Europäische Jugendportal (siehe Link am Ende dieses Artikels) darum bewerben.

„In den vergangenen 18 Monaten haben sich die jungen Europäerinnen und Europäer wahrhaft solidarisch gezeigt und dafür wertvolle und prägende Momente ihrer Jugend verpasst“, teilte EU-Kommissar Margaritis Schinas in Brüssel mit Blick auf die Einschränkungen durch die Pandemie mit. Er freue sich daher „umso mehr, dass die Kommission heute mit den 60.000 Interrail-Pässen die Mobilität in Europa wieder ankurbelt“.

Foto: Shutterstock

Zwischen März 2022 und Februar 2023 können die Ausgewählten dann 30 Tage lang mit dem Zug durch Europa reisen, andere Länder, neue Sehenswürdigkeiten und Landschaften entdecken und dabei Freundschaften knüpfen. Unterkunft und Verpflegung müssen sie selbst bezahlen.

Die Initiative „DiscoverEU“ startete im Jahr 2018 und geht auf die Idee von Aktivisten zurück, jedem EU-Bürger zum 18. Geburtstag ein Interrail-Ticket zu schenken und ihn so mit dem Kontinent vertraut zu machen.

In der Runde 2018/19 bewarben sich der EU-Kommission zufolge rund 350.000 Menschen um insgesamt 70.000 verfügbare Tickets. Demnach gaben damals zwei Drittel der Teilnehmenden an, zum ersten Mal mit dem Zug ins Ausland zu verreisen. Weil die vergangenen zwei Runden coronabedingt ausgesetzt wurden, können sich dieses Jahr neben 18-Jährigen auch ausnahmsweise 19- und 20-Jährige bewerben. (dpa)

HINWEIS – Weitere Informationen auf dem Europäischen Jugendportal

4 Antworten auf “Mit „DiscoverEU“ quer durch Europa: EU-Kommission verschenkt wieder 60.000 Zugtickets an junge Leute”

  1. Der kleine Belgier

    verrückte Welt,
    dem Bürger werden wegen Corona viele Freiheiten genommen, viele Einschränkungen
    auferlegt und hier sorgt die EU Kommision dafür, dass durch 60000 kostenlose Tickets
    das Virus sich weltweit verbreiten kann (oder soll? )
    Hier werden auch Menschen mit einem Ticket gekauft, um sich impfen zu lassen.
    Versprochen wurde kein Impfzwang, aber man kann sich ja auch mal versprechen.
    Auch geht es hier nur um Vergnügen, also eine Aktion die nicht unbedingt sein müsste,
    Gibt es nicht grössere Probleme, wo die EU Kommission helfen könnte, für die EU nicht,
    denn sie wollen nur den Tourismus und Umsatz in den EU Länder ankurbeln.
    Money money money ist doch wichtiger als der Mensch und seine Gesundheit.

    • derboblo

      Brav kleine Belgier, n’oublies pas de voter pour les gentils ‚Politiker‘ de cette ‚EU-Kommission‘.
      Ils t’offrent TOUT : un ‚Zugticket‘ et les ‚Impfungen‘ pour en profiter.
      Et tu peux aussi les remercier sur Facebook. C’est fait pour ça.

  2. Frank Mandel

    Schön fände ich es, wenn man im Nachhinein die Möglichkeit bekommen hätte, seine 12 Freifahrten nachholen zu können. Das Ticket für die 12 Fahrten war doch ungenutzt…., Corona hat es ja nicht ermöglicht.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern