Leute von heute

„Mini-Europa“ in Brüssel schließt Ende des Jahres

20.06.2016, Belgien, Brüssel: Besucher betrachten im Park "Mini-Europa" das Miniaturmodell des britischen Parlaments. Ende des Jahres schließt die Touristen-Attraktion „Mini-Europa“ in Brüssel. Foto: Olivier Hoslet/EPA/dpa

Eiffelturm, Buckingham Palace und das Brandenburger Tor an einem Ort – aber nicht mehr lange: Ende des Jahres schließt die Touristen-Attraktion „Mini-Europa“ in Brüssel.

Nach 31 Jahren und mehr als 10 Millionen Besuchern soll am 31. Dezember Schluss sein, wie der Freizeit-Park am Fuße des Atomiums am Donnerstag mitteilte.

Als Grund wurde angegeben, dass es keine Einigung über eine Vertragsverlängerung gebe. Diese sei jedoch unerlässlich, um Teil des Stadtentwicklungsprojekts Néo1 zu werden. „Die aktuellen Umstände und die Covid-19-Krise (…) haben dazu geführt, dass wir keine andere Wahl haben, als die Absicht bekanntzugeben, den Betrieb am 31. Dezember 2020 einzustellen“, sagte Geschäftsführer Thierry Meeùs.

„Mini-Europa“ wurde 1989 gegründet. Heute sind nach Angaben des Parks unter anderem 350 Attraktionen aus europäischen Ländern im Maßstab von 1:25 zu sehen. Im vergangenen Jahr kamen rund 400.000 Besucher. (dpa)

Eine Antwort auf “„Mini-Europa“ in Brüssel schließt Ende des Jahres”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern