Leute von heute

„Mini-Europa“ in Brüssel grenzt künftig Großbritannien aus – aber Big Ben bleibt…

02.04.2009, Belgien, Brüssel: Besucher besichtigen im Miniaturen-Park „Mini-Europa“ den Westminsterpalast und Big Ben. Foto: Mini-Europa/dpa

Der Brexit zwingt die Macher des Miniaturen-Parks „Mini-Europa“ in Brüssel zum Handeln.

Die Anlage mit Wahrzeichen aus allen bislang 28 EU-Staaten umfasst auch den Londoner Big Ben, die Festung auf den weißen Klippen von Dover und andere britische Gebäude im Maßstab 1:25.

Doch nach dem Austritt der Briten aus der Europäischen Union „müssen wir bis zur Wiedereröffnung am 14. März möglichst viel anpassen“, sagte der Betreiber Thierry Meeùs am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Brüssel.

18.02.2020, Belgien, Brüssel: Thierry Meeus, Betreiber des Miniaturen-Parks „Mini-Europa“, steht an einer fiktiven Zollstation. Foto: Mini-Europa/dpa

„Wir behalten Großbritannien“, kündigte Meeùs an – schließlich habe die Insel viel zur europäischen Geschichte beigetragen und Modelle wie der 12 Meter lange Westminster-Palast mit seinem 4,5 Meter hohen Glockenturm seien „beliebte Bauwerke“ des Parks nahe dem Atomium. Doch wer in der Anlage von Belgien nach England gehe, komme künftig am Ärmelkanal an einer fiktiven Zollstation vorbei. Auch auf dem weiteren Weg von der britischen Insel nach Irland oder Frankreich sollen Schilder auf die veränderte Lage hinweisen, sagte Meeùs.

Die britischen Flaggen verschwinden und die Faltblätter in elf Sprachen werden ohne Zahlenangaben zu Großbritannien nachgedruckt. Vor dem Glockenturm des Big Ben bleibt eine Demonstration britischer EU-Befürworter zu sehen: „Das macht betroffen“, sagte Meeùs. Immerhin hätten 48 Prozent der Briten für einen Verbleib ihres Landes in der EU gestimmt. Generell versuche der Park, europäische Geschichte zu vermitteln. Dieses Jahr thematisiere man die Epoche der Aufklärung. (dpa)

11 Antworten auf “„Mini-Europa“ in Brüssel grenzt künftig Großbritannien aus – aber Big Ben bleibt…”

  1. Guido Scholzen

    heisst das „mini-europa“ oder „mini-EU“ ???
    auch wenn great-britain nicht mehr zur EU gehört, so ist es noch immer ein teil europas!
    seit wann ist EU und europa das selbe?
    ok, dann kommt ’ne zollstation als attraktion dazu.
    aber warum denn die britischen flaggen und infos verschwinden lassen?
    ja, wenn das „vereinte europa“ so kleinkariert ist,…..

  2. Hans Eichelberg

    #Guido Scholzen
    ..“seit wann ist EU und europa das selbe?“

    Das ist ein und dasselbe für die, die in der Schule nicht aufgepasst hatten und heute nur mit dem Smartphone spielen – also die Touch-Screen-Mover – die nicht denken können.
    „– aber Big Ben bleibt…“
    Logisch: Als Kulisse.

    • Oh Hansilein
      Meinen Sie den Big Ben der mehr als ein Jahr nicht läuten konnte und zur Brexit-Feier nicht läuten durfte? Somit Vorsicht bei dem leichtfertigen Verweis auf die Smartphone-Generation. Die hat Ihnen an Bildung noch einiges voraus.

  3. Nachgefragt

    Ach, Herr Scholzen, Europa ist nicht die EU und umgekehrt? Welch eine Enthüllung! Sensationell!
    Endlich wagt es einer, die ungeschminkte Wahrheit zu sagen.
    Und wie ist das mit Trump? Erdreistet der sich nicht, von „America great again“ zu reden, wo doch nur sein Land, die „Vereinigten Staaten von Amerika“, gemeint ist? Ääh… Nord-, Mittel- und Südamerika?
    Nein, nur Nordamerika. Und Kanada?

    • Guido Scholzen

      england ist nicht grossbritannien.
      holland ist nicht niederlande.
      USA ist nicht amerika.
      EU ist nicht europa.
      der planet erde ist nicht die welt.
      west-deutschland war nicht (ganz) deutschland vor jahrzehnten.
      die DG ist nicht ostbelgien.
      der stromverbrauch ist nicht der gesamte energieverbrauch.
      und grüne politik hat nichts mit umweltschutz zu tun.

      jetzt zufrieden, klugi ?

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern