EURO 2024

Verkehrsunfälle, Einbrüche, eine Schlägerei und ein Fall von Vandalismus

Foto: OD

Mehrere Verkehrsunfälle, Einbrüche, eine Schlägerei und einen Fall von Vandalismus hatte die Polizeizone Weser-Göhl in ihren Berichten von Samstag, 12. März, und Sonntag, 13. März, zu melden.

Polizeimeldungen Sonntag, 13/03/2016:

– Am 12/03/2016 gegen 13.35 Uhr kam es in EUPEN, Simarstraße, zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Es wurde seitens einer Partei die Rechtsvorfahrt in einem Kreuzungsbereich missachtet.

– Am 12/03/2016 gegen 16.30 Uhr kam es in LONTZEN, Dorfstraße, ebenfalls zu einem Verkehrsunfall ohne Verletzten zwischen einem Motorradfahrer und einem Autofahrer. Der Autofahrer übersah den Motorradfahrer als dieser nach links fahren wollte.

– Am 12/03/2016 gegen 19.00 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden in KELMIS, Doktor-Molly-Straße. Ein PKW-Fahrer setzte rückwärts aus einer Hauseinfahrt und stieß mit einem Fahrzeug zusammen, welches auf der gegenüberliegenden Straßenseite abgestellt worden war.

– Am 13/03/2016 gegen 03.25 Uhr -03.30 Uhr kam es zu einem Einbruchsdiebstahl in eine Tankstelle in EUPEN auf der Herbesthaler Straße. Auf den Videoaufzeichnungen wurde ein weißer Lieferwagen gesehen. Im Fahrzeug waren mindestens drei Personen. Es gibt keine Angaben zu Fluchtrichtung oder Kennzeichen des Fahrzeuges.

– Am 13/03/2016 gegen 06.00 Uhr meldete ein Bewohner der Hans-Schön-Straße in EUPEN, dass in der Straße etwa 8-9 Briefkästen aus dem Boden gerissen wurden.

Polizeimeldungen Samstag, 12/03/2016:

– Am 11/03/2016, zwischen 11.00 Uhr und 12.00 Uhr, ist es in EUPEN auf der Simarstraße zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht gekommen.Dabei wurde die vordere linke Seite des Kotflügels beschädigt. Es gibt keine Hinweise zum Täterfahrzeug.

– Am 11/03/2016 um 13.20 Uhr kam es in einem Lebensmittelgeschäft in EUPEN zwischen Jugendlichen zu einer Schlägerei.
Dabei wurde eine Scheibe beschädigt.

– Am 12/03/2016 um 02.06 Uhr wurde der Polizei ein Einbruch in ein Lebensmittelgeschäft in RAEREN gemeldet. Eine große Scheibe von 2.50 x 2.50 Metern wurde eingeschlagen. Ein Zeuge sah 2 Tatverdächtige weglaufen und konnte auch eine Beschreibung abgeben. Die Nahbereichsfahndung verlief jedoch negativ.

3 Antworten auf “Verkehrsunfälle, Einbrüche, eine Schlägerei und ein Fall von Vandalismus”

  1. Dieses ist nur absolute Tatsache

    Es könnte auch Im Bereiche des möglichen liegen , die junge Vierer Spundtruppe zu animieren , welche in St-Vith im Spätsommer sich so lächerlich gemacht hat um solche Einbruchswelle zu beobachten . Es war der EIFELPOLIZEI aus St-Vith bestimmt kein nutzen , das dies Spundtruppe sich zu der Eifelpolizei lokalisierte .

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern