Nachrichten

Martinez gibt seinen Kader für die Spiele der Roten Teufel in Dänemark (5.9.) und gegen Island (8.9.) bekannt

Roberto Martinez, Trainer der Fußball-Nationalelf von Belgien, bei einer Pressekonferenz. Foto: Bruno Fahy/BELGA/dpa

Belgiens Fußball-Nationalcoach Roberto Martinez hat am Dienstag sein Aufgebot für die zwei Spiele der Nations League in Dänemark (am 5. September in Kopenhagen) und gegen Island (am 8. September in Brüssel) bekannt gegeben. Beide Partien beginnen um 20.45 Uhr und finden ohne Zuschauer statt.

Getreu seinem Ruf, einen erweiterten Kader aufzustellen, hat Martinez 29 Spieler (oder sogar 30) aufgeboten, darunter zwei Neuzugänge: Landry Dimata und Jeremy Doku, beide vom RSC Anderlecht.

„Doku ist ein Ausnahmetalent. Er bringt etwas sehr Wichtiges in den modernen Fußball ein: seine Fähigkeit, in 1:1-Situationen den Unterschied zu machen“, sagte der Spanier.

Stürmer Landry Dimata RSC Anderlecht gehört zum Kader der Roten Teufel. Foto: Shutterstock

Was Dimata betrifft, der mit Anderlechr zwei Tore in drei Spielen erzielte, so betonte Martinez: „Dimata hatte eine sehr gute Saisonvorbereitung gehabt. Wir verfolgen ihn seit seiner Zeit in Ostende. Dann zog er nach Wolfsburg, und bei jedem Einmarsch der Nationalmannschaften verletzte er sich. Diesmal ist es der richtige Zeitpunkt, ihn aufzubieten.“

Bei den Torhütern ist Koen Casteels wieder Schlussmann Nummer 3 anstelle von Matz Sels, der ohnehin verletzt ist. Vierter Torwart ist Ex-AS-Eupen-Keeper Hendrik Van Crombrugge (RSC Anderlecht).

Thomas Vermaelen versucht, die Verwaltungsdokumente zu besorgen, um aus Japan nach Belgien zurückkehren zu können. „Er wird der Gruppe beitreten, wenn er von den japanischen Behörden grünes Licht erhält“, sagte Martinez.

Eine Veränderung gibt es im Angriff. Michy Batshuayi und Christian Benteke sind nicht im Kader.

Zu den Spielern, die nicht im Mannschaftsquartier in Tubize dabei sein werden, gehört natürlich Vincent Kompany, der seine Spielerkarriere beendet hat und jetzt Cheftrainer des RSC Anderlecht ist.

Ex-AS-Eupen-Torhüter Hendrik Van Crombrugge. Foto: Belga

„Man kann einen Spieler wie Kompany nicht ersetzen. Was er für die Nationalmannschaft getan hat, ist fantastisch. Er ist ein Beispiel für andere. Sein Einfluss war groß, insbesondere während der Weltmeisterschaft 2018. Wir wünschen ihm für den Rest seiner Karriere alles Gute. Leider kann man Spieler nicht hundert Jahre lang im Kader halten“, kommentierte Martinez.

Wenige Tage nach seiner Niederlage mit Inter Mailand im Finale der Europa League wird Romelu Lukaku dabei sein. „Romelu ist ein Sieger, er hat mit 34 Treffern wie Ronaldo einen unglaublichen Rekord erzielt. Ehrlich gesagt habe ich nicht geglaubt, dass er es schaffen würde. Es ist ein Beweis seiner Reife. Das Endspiel der Europa League war ein schwieriger Moment für ihn und seine Umgebung. Er erzielte in der Europa League zehn Spiele in Folge und hatte eine außergewöhnliche Saison. Es ist schade, dass das Finale das nicht widerspiegelt.“ (cre)

Das letzte Spiel der Roten Teufel liegt bereits neun Monate zurück, als sie in Russland gewannen, bevor sie im König-Baudouin-Stadion Zypern schlugen. Neben Dänemark und Island gehört auch noch England zur Belgien-Gruppe in der Nations League. (cre)

4 Antworten auf “Martinez gibt seinen Kader für die Spiele der Roten Teufel in Dänemark (5.9.) und gegen Island (8.9.) bekannt”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern