Nachrichten

Beziehungsstreit vor einem Kaufhaus in Roetgen: Mann droht seiner Partnerin, ihr gemeinsames Baby zu töten

Ein deutsches Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht (Foto mit Zoomeffekt). Foto: Carsten Rehder/dpa

Am Donnerstag, dem 14. November, ist es gegen 18.00 Uhr in Roetgen vor einem Einkaufszentrum an der Bundestraße zu einem Streit zwischen einem 41-jährigen Mann und seiner 34-jährigen Partnerin gekommen.

Im Verlauf des Streits drohte der Mann seiner Partnerin damit, den gemeinsamen, erst zwei Monate alten Sohn umzubringen. Anschließend  fuhr er mit seinem Auto davon. Das Kind befand sich ebenfalls in dem Fahrzeug.

Die Polizei leitete eine groß angelegte Fahndung nach dem Mann ein. Sogar ein Hubschrauber war im Einsatz. Durch eine Handyortung kam man dem 41-Jährigen schließlich auf die Spur.

Auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums, wo der Einsatz begonnen hatte, ließ sich der Mann gegen 20.45 Uhr widerstandslos festnehmen. Der Säugling ist wohlauf und wurde in die Obhut der Mutter übergeben. Beide wurden sofort durch einen Seelsorger betreut.

Dem Mann wurde ein vorläufiges Rückkehrverbot für die gemeinsame Wohnung auferlegt. Strafverfahren – u.a. wegen Bedrohung und Nötigung – wurden gegen ihn eingeleitet.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern