Nachrichten

Mann aus Kelmis Opfer von betrügerischer E-Mail

Foto: OD

In ihrem Bericht von Freitag, 30/04/2021 meldete die Polizeizone Weser-Göhl einen weiteren Fall von Betrug. Diesmal ist ein Mann aus Kelmis das Opfer.

– Am Donnerstag, 29/04/2021, meldet ein Mann aus Kelmis der Polizei, am 26/04/2021 Opfer eines Betruges geworden zu sein. Er hatte eine E-Mail erhalten, die angeblich von seiner Bank stammen soll, in der er aufgefordert wurde, die Angaben seines Kontos zu bestätigen. Der Mann ist der Aufforderung nachgekommen. Am nächsten Tag musste er feststellen, dass über sein Konto mehrere Einkäufe getätigt wurden. Er hat anschließend sofort über „Cardstop“ seine Karten und Konten gesperrt.

– In der Nacht vom 27/04 auf den 28/04 begeben sich unbekannte Täter zu einem Mehrparteienhaus in Lontzen, Haagstraße. Dort versuchen sie, die Balkontüre der Parterrewohnung aufzubrechen. Dies misslingt jedoch. Man gelangt nicht ins Innere.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern