Leute von heute

5-jähriges Mädchen in Eupen auf Zebrastreifen angefahren

Ein Dienstfahrzeug der Polizeizone Weser-Göhl im Einsatz. Foto: OD

Über einen Unfall in Raeren, wo sich ein Pkw überschlug, ein fünfjähriges Mädchen, das in Eupen auf einem Zebrastreifen angefahren wurde, einen durch eine Alarmanlage verhinderten Einbruch in Raeren und eine in Schlangenlinien fahrende Frau in Lichtenbusch berichtet die Polizeizone Weser-Göhl am Freitag, dem 4. Oktober.

– Raeren, Roetgener Straße: Am Donnerstag, 03/10, wird die Polizei um 10.33 Uhr nach Raeren zur Roetgener Straße gerufen. Dort ist ein Mann (18 Jahre) mit seinem Pkw von Petergensfeld in Richtung Raeren gefahren. In einer Kurve verliert er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fährt in den Graben. Der Pkw überschlägt sich und bleibt auf dem Dach liegen. Glücklicherweise wird der Fahrer nicht verletzt.

– Raeren, Bergscheid: Am Mittwoch, 02/10, gegen 05.30 Uhr brechen unbekannte Täter eine Türe zur Tennishalle in Raeren auf. Als sie sich ins Innere begeben wollen, schlägt die Alarmanlage an und sie ergreifen die Flucht.

– Eupen, Hütte: Am Donnerstag, 03/10, kommt es gegen 15.18 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Eupen, Hütte. Hier befährt eine Frau (54 Jahre) mit ihrem Pkw den Schilsweg. Nun biegt sie nach rechts in die Straße Hütte ein. Im Kreuzungsbereich stehen zwei Pkw und behindern die Sicht auf den sich dort befindlichen Zebrastreifen. Die Frau übersieht ein Mädchen (5 Jahre), welches die Straße auf dem besagten Zebrastreifen von links nach rechts überquert. Es kommt zum Zusammenstoß. Augenscheinlich wird das Mädchen nicht verletzt. Es wird aber trotzdem sicherheitshalber zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus nach Eupen gebracht.

– Lichtenbusch, Lichtenbuscher Straße: Am Freitag, 04/10, gegen 02.50 Uhr fällt einer Polizeistreife ein Pkw auf, der in Schlangenlinien verkehrt. Der Pkw kann angehalten werden. Die Fahrerin steht sichtlich unter Einfluss. Ein auferlegter Alkoholtest fällt positiv aus. Ein Drogentest ist ebenfalls positiv. Der Führerschein der Frau wird sofort eingezogen. Im Inneren des Pkws werden kleinere Mengen an Drogen und Utensilien zum Drogenkonsum aufgefunden.

8 Antworten auf “5-jähriges Mädchen in Eupen auf Zebrastreifen angefahren”

  1. Pensionierter Bauer

    @Prost, als jemand der in den vielen Jahren in denen ich Auto fahre noch keinen einzigen Unfall verursacht hat, würde ich mich trotzdem nie zu weit aus dem Fenster lehnen, denn ein jeder von uns kann auch im Verkehr mal einen schlechten Moment haben.
    Dazu muss man auch sagen, dass sehr viele Zeitgenossen es mit den Verkehrsregeln nicht immer so genau nehmen.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern