Notizen

Lukas Podolski versucht jetzt am Bosporus sein Glück

Nach Pleiten bei Arsenal London und Inter Mailand muss Lukas Podolski jetzt liefern. Foto: Shutterstock

Nur beim 1. FC Köln und in der deutschen Nationalmannschaft ließ Lukas Podolski seine Klasse aufblitzen. Bei Bayern München, Arsenal London und Inter Mailand jedoch scheiterte er. Jetzt versucht der 30-Jährige bei Galatasaray Istanbul sein Glück.

“Poldi” unterschrieb in Istanbul einen Dreijahresvertrag mit Option für eine vierte Saison.

Die Ablösesumme für den früheren Kölner liegt nach Vereinsangaben bei 2,5 Millionen Euro. Sollte sich Galatasaray in den kommenden drei Spielzeiten einmal für die Champions League qualifizieren, werden noch einmal 500.000 Euro fällig.

Podolski verdient beim türkischen Meister 3 Millionen Euro pro Saison und kassiert zusätzlich 20.000 Euro pro Spiel.

Mit Galatasaray in der Champions League angreifen und regelmäßige Einsätze, um die eigenen Chancen auf eine EM-Teilnahme 2016 zu verbessern, das treibt den Offensivspieler an.

3 Antworten auf “Lukas Podolski versucht jetzt am Bosporus sein Glück”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern