Nachrichten

2:2 – Romelu Lukaku verhindert mit zwei Toren Gladbacher Sieg bei Inter

21.10.2020, Italien, Mailand: Romelu Lukaku (r) von Inter Mailand und Nico Elvedi von Mönchengladbach im Zweikampf. Foto: Cezaro de Luca/dpa

Gladbach hat beim Comeback in der Champions League den Traumstart knapp verpasst. Der Belgier Romelu Lukaku hat einen Sieg der Borussia mit zwei Toren verhindert.

Borussia Mönchengladbach kam am Dienstagabend beim italienischen Vizemeister Inter Mailand nach turbulenter Schlussphase zu einem 2:2 (0:0).

Ramy Bensebaini (63.) und Jonas Hofmann (84.) trafen für die Mannschaft von Trainer Marco Rose, die kurz vor dem Ende noch führte.

Starstürmer Romelu Lukaku (49. und 90.) riss die Gladbacher aber aus allen Träumen. In der Gruppe B warten jetzt das Starensemble von Real Madrid sowie Schachtjor Donezk, das nach einem völlig überraschenden 3:2 in Madrid die Gruppe B anführt.

Vor dem wuchtigen Belgier Lukaku, mit dem es zumeist Nico Elvedi zu tun bekam, hatte Rose kurz vor dem Anpfiff noch einmal eindringlich gewarnt – zu Recht, wie man wieder einmal gesehen hat.

Real mit Blamage zum Königsklassen-Start

Real Madrid hat sich zum Auftakt der Champions League kräftig blamiert und steckt schon früh in der Krise. Das Team von Trainer Zinédine Zidane verlor am Mittwoch nach schwacher Abwehrleistung und indiskutabler erster Halbzeit daheim mit 2:3 (0:3) gegen Schachtjor Donezk.

Zidane verzichtete auf den angeschlagenen Kapitän Sergio Ramos, Stars wie Toni Kroos und Karim Benzema saßen zu Beginn nur auf der Bank. Bereits am vergangenen Samstag hatte Madrid in der spanischen Liga mit 0:1 gegen den FC Cadiz eine Heim-Niederlage kassiert. (dpa)

Nachfolgend die Ergebnisse von Mittwoch in der Champions League:

2 Antworten auf “2:2 – Romelu Lukaku verhindert mit zwei Toren Gladbacher Sieg bei Inter”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern