Nachrichten

Letztes Heimspiel der AS gegen Beerschot: Verein spricht von der „bislang erfolgreichsten Saison“

AS-Torhüter Hendrik Van Crombrugge. Foto: Belga

Fußball-Erstligist AS Eupen empfängt heute Abend um 20.30 Uhr im Kehrweg-Stadion am vorletzten Spieltag der Playoffs II Zweitligist Beerschot-Wilrijk. Das Hinspiel in Antwerpen hatten die Schwarz-Weißen verloren. Allerdings zeigte Eupen in den beiden letzten Partien gegen Ostende und in Sint-Truiden eine gute Leistung.

Am 9. Spieltag der Playoffs II bestreite die AS Eupen das letzte Heimspiel „ihrer bislang erfolgreichsten Saison“, heißt es auf der Webseite des ostbelgischen Erstligisten.

Die angeblich „bislang erfolgreichste Saison“ hat indes die Zuschauer im Kehrweg-Stadion nur ganz selten begeistert. In der Gruppe A der Playoffs II belegt die AS Eupen zwei Spiele vor Schluss nach Punkten zusammen mit KV Ostende und Beerschot den letzten Platz. Bisher hat die Mannschaft von Trainer Claude Makélélé ihre drei Gruppenspiele der Playoffs II gegen Westerlo (0:3 und 0:1) und Beerschot (0:2) verloren.

Eupens Sulayman Marreh (hier im Hinspiel im Duell mit Beerschots Iraki Bugridze) fehlt heute wegen Gelbsperre. Foto: Belga

Im heutigen Rückspiel gegen den Traditionsclub Beerschot, der wegen der Affäre Mechelen-Waasland noch nicht weiß, ob er in der kommenden Saison erst- oder zweitklassig sein wird, fehlen der AS vier Stammspieler wegen Gelbsperre. Dabei handelt es sich um Rocky Bushiri, Siebe Blondelle, Jean Thierry Lazare und Sulayman Marreh. Womöglich werden Jordan Lotiès und Xavi Molina gegen Beerschot die Innenverteidigung bilden.

Im Prinzip wird auch wieder Babacar Niasse im Eupener Tor stehen, zumal Stammkeeper Hendrik Van Crombrugge nach eigenen Angaben nicht mehr das Tor der AS hüten darf. Der 26-Jährige steht offenbar vor einem Vereinswechsel, obwohl er noch einen Vertrag bis 2020 hat (siehe dazu Bericht „Hendrik Van Crombrugge verdient ein Abschiedsspiel, und sei es nur mit einem Kurzeinsatz gegen Beerschot“ an anderer Stelle).

Bleibt abzuwarten, ob Van Crombrugge doch die Gelegenheit bekommt, sich in diesem letzten Heimspiel der Saison – ähnlich wie Luis Garcia gegen Sint-Truiden – von den Eupener Fans zu verabschieden, und sei es nur in Form eines Kurzeinsatzes. (cre)

Zum Thema Hendrik Van Crombrugge siehe auch folgenden Artikel auf „Ostbelgien Direkt“:

 

 

2 Antworten auf “Letztes Heimspiel der AS gegen Beerschot: Verein spricht von der „bislang erfolgreichsten Saison“”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern