Nachrichten

Letzter Saisonhöhepunkt für die AS gegen FC Brügge? – Vor genau einem Jahr der 4:0-Sieg gegen Mouscron

AS-Stürmer Yuta Toyokawa in Ekstase nach einem seiner drei Treffer beim unvergessenen 4:0-Sieg der AS Eupen gegen Excel Mouscron am 11. März 2018. Foto: Belga

Die Bilanz 2019 der AS Eupen ist erschreckend, denn in den 7 Spielen, die sie seit Jahresbeginn bestritten haben, gewannen die Schwarz-Weißen gerade mal 4 Punkte. Seit 6 Spielen sind die Eupener ohne Sieg, holten nur einen Punkt. Und am vorletzten Spieltag der regulären Phase der Meisterschaft am Sonntag kommt ausgerechnet Meister FC Brügge.

Es ist inzwischen schon ein Ritual: Vor dem Spiel verkündet AS-Trainer Claude Makélélé, seine Mannschaft habe gute Chancen, die Partie zu gewinnen. Nach dem Schlusspfiff ist der Franzose dann stinksauer auf seine Spieler, die wieder mal nicht das gebracht haben, was er sich als Coach von ihnen erhofft hatte.

Auch vor der Begegnung gegen den FC Brügge am Sonntag um 18 Uhr sagt Makélélé: „Wir können gegen jede Mannschaft mithalten oder gewinnen.“

18.09.2018, Brügge: Die Mannschaft von Brügge beim Mannschaftsfoto vor dem Gruppenspiel der Champions League gegen Borussia Dortmund. Foto: Francisco Seco/AP/dpa

Spricht so ein Trainer, dessen Mannschaft in diesem Jahr gerade mal 4 Punkte von 21 möglichen geholt hat und ausgerechnet gegen den Titelverteidiger spielt, der im Hinblick auf die Playoffs I natürlich alles daransetzen wird, um in Eupen zu gewinnen, während der Gastgeber praktisch schon demobilisiert ist?

Die Marketing-Abteilung der AS Eupen hat in den letzten Tagen nicht aufgehört, für das Spiel gegen den FC Brügge zu werben. Das ist auch nötig, denn die Begeisterung bei den Fans ist nach sechs sieglosen Spielen und den mäßigen Leistungen der Mannschaft vor allem seit dem Erreichen des Klassenerhalts in Ostende fast auf den Nullpunkt gesunken.

Playoffs II auch diesmal ohne Kapitän Garcia?

Apropos Begeisterung: Das letzte Mal, wo die Eupener Fans so richtig außer Rand und Band waren, liegt an diesem Montag genau ein Jahr zurück. Am 11. März 2018 besiegte die AS dank ihres japanischen Stürmers Yuta Toyokawa, der ein Tor vorbereitete und selbst die drei anderen Treffer erzielte, Excel Mouscron 4:0.

Das Spiel geht in die Geschichte der AS ein, denn durch diesen Sieg, der erst in der Schlussphase zustande kam, sicherte sich Eupen den Klassenerhalt, weil im Parallelspiel Konkurrent KV Mechelen gegen Waasland-Beveren nur 2:0 gewann. Letzteres Spiel ist auch ein Jahr später noch Gegenstand von Ermittlungen im Rahmen des Fußballskandals.

Eupens Kapitän Luis Garcia soll auch in diesem Jahr an den Playoffs II nicht teilnehmen. Foto: Belga

In der letzten Saison kam die AS Eupen gegen den FC Brügge zu einem beachtlichen 2:2-Unentschieden. Ohne den Videobeweis, den es letzte Saison noch nicht in allen Spielen gab, hätten die Schwarz-Weißen sogar diese Begegnung gewonnen. In der Spielzeit davor hatte die AS sogar den FC Brügge im Achtelfinale des Landespokals bezwungen.

Möglicherweise ist das Spiel gegen „Blauw en Zwart“ am Sonntag für die Fans der AS der letzte Saisonhöhepunkt, denn von den Playoffs II, die Eupen nach 2017 und 2018 zum dritten Mal in Folge bestreitet, haben sie nicht allzuviel zu erwarten, zumal sich jetzt schon andeutet, dass Luis Garcia dieses „Turnier um die Goldene Ananas“, als das man die Playoffs II bezeichnen könnte, nicht bestreiten wird.

Medienberichten zufolge wird der Eupener Kapitän in Spanien seinen nächsten Trainerschein machen, nachdem er aus dem gleichen Grund auch in der letzten Saison an den Playoffs II nicht teilgenommen hatte.

Um noch einmal auf Mouscron zurückzukommen: Die Mannschaft des deutschen Trainers Bernd Storck zeigt eindrucksvoll, dass man auch nach Erreichen des Klassenerhalts die Zuschauer begeistern kann. Warum gelingt dies der AS Eupen nicht?

Nachfolgend eine Übersicht der Ergebnisse der AS Eupen als Erstligist gegen den FC Brügge:

  • 29.07.2018 FC Brügge – AS Eupen 5:2
  • 03.12.2017 AS Eupen – FC Brügge 2:2
  • 06.08.2017 FC Brügge – AS Eupen 3:1
  • 21.12.2016 AS Eupen – FC Brügge 1:4
  • 29.11.2016 AS Eupen – FC Brügge 3:2 (Pokal 1/8-Finale)
  • 17.09.2016 FC Brügge – AS Eupen 3:2
  • 21.01.2011 AS Eupen – FC Brügge 1:4
  • 22.09.2010 FC Brügge – AS Eupen 4:0

HINWEIS – Das Spiel der AS Eupen gegen den FC Brügge beginnt am Sonntag um 18 Uhr (wie alle anderen Begegnungen auch). Liveübertragung im Fernsehen auf VOOsport world und ProximusTV. Spielbericht bei Spielschluss gegen 19.50 Uhr hier auf „Ostbelgien Direkt“.

10 Antworten auf “Letzter Saisonhöhepunkt für die AS gegen FC Brügge? – Vor genau einem Jahr der 4:0-Sieg gegen Mouscron”

  1. A bag of money won’t score a goal

    Mit DJ, Clown und freiekarten versuchen zuchauer anzulocken… Gegen der FC Brugge? Spielen die katarer so schlecht oder was ist da lös? Beim psg scheint es auch nicht so richtig zu klappen mit fussball spielen…

  2. Mithörer

    Seit dem Spiel gegen Zulte-Waregem setze ich keinen Fuss mehr ins Stadion der AS. Für blöd verkaufen kann sich die AS selbst. Wenn ich dann noch heute den Artikel „AS bedankt sich bei allen Fans“ im GE lese dann kann ich nur mitleidig lächeln. Ob mit Zuckerwatte oder Freikarten, mich kriegt keiner mehr dorthin. Bei mir hat die AS (Mannschaft und Führung) jeglichen Kredit verspielt. Mich zieht es jetzt eher nach Amel, St. Vith, Weywertz oder Honsfeld. Da wird auch ansehnlicher Fussball gespielt. Und wenn ich dann Standard, Brügge, … schauen möchte,dann nehme ich eben auch gerne die Fahrt dorthin in Kauf. Fast drei Jahre war ich beinahe bei jedem Heimspiel der AS dabei. Von dem „Eupener Verweigerungsfussball“ habe ich aber, wie bereits gesagt, die Nase gestrichen voll.

  3. Warum tut man eigentlich immer so als wären die Play-Off 2 das allerletzte Letzte.
    Es ist ein sehr kurzer Weg den Europapokal noch zu erreichen.
    Man spielt letztlich um ein Ticket für Europa. Genk hat es vor 2 Jahren vorgemacht.
    Über die Play-Off 2 Runde ins Europapokal Viertelfinale rein.
    Aber wenn man den Wettbewerb bereits vorher Madig, Öde und total uninteressant macht, liefert man den Spielern genug Stoff um bereits im März abzuschalten.
    Sie werden doch letztlich bis zum letzten Tag bezahlt.
    Also, Wettbewerb annehmen, hiermit beziehe ich auch die Medien ein, und auf geht´s.

    • Liefert man den Spielern …..

      Klar, die spielen ja nur für euch und nicht für Geld. Wenn man als Profi noch das Fläschchen von Mama braucht dann solltet ihr wirklich alle zu Hause bleiben.

      Mit ?uft im Kopf kann man heute kein Spiel mehr gewinnen.

      Da das Ganze ja unter Entwicklunhshilfe läuft versteh ich nicht die ganze Aufregung hier.
      Schenkt den Jungs ab und zu ein Malbuch und ein paar Stifte. Soll helfen bei gestauten emotionalen geistigen Krisen.

  4. Propaganda

    Wenn ich dann noch im G-E lese das Garcia die Playoff nicht mitspielt. Eine Frecheit für jedem zahlenden Zuschauer . Mehr Verarsche geht nicht mehr. Hoffentlich ist das Stadion leer bei den Playoff Spielen.

  5. Das wird ne langweilige Nummer. DIE AS knotzler haben die Tabelle gehalten. Mehr brauchen sie nicht. Noch ein paar günstige Leute teuer verkaufen dann geht die Rechnung auf. Frage mich wieso sich die paar fans sich das gefallen lassen… Ich wette wenn der eintritt frei wäre kämen noch keine 4000 Leute. Aber wir sagt man nochmal? Mit den grossen pinkeln wollen und dann das Bein nicht hoch genug bekommen. Eine einzige Blamage.

  6. Eupenerin

    An (BÜRGER ) was soll ihr blöder Kommentar wenn wir was beseres sehen wollen, wir haben dafür bezahlt (und sie werden gut bezahlt dafür ) das wir sehen wollen ob sie es wert sind also 😡.Wenn ich Fan bin will ich auch was sehen für mein Geld und wandere nicht von einem Verein zum anderen ok , aber unser Trainer muss weg was soll’s sage nichts anderes mehr dazu

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern