Politik

Karl Lauterbach wirbt EU-weit für vierte Impfung ab 60: „Die Covid-Pandemie ist in Europa noch nicht zu Ende“

Foto: Thomas Frey/dpa

Der deutsche Minister für den Bereich Gesundheit, Karl Lauterbach, wirbt EU-weit für eine vierte Corona-Impfung für alle ab dem 60 Lebensjahr.

„Wir dürfen nicht vergessen, dass die Covid-Pandemie nicht zu Ende ist in Europa. Wir haben sehr hohe Fallzahlen, wir haben leider auch sehr hohe Sterbezahlen“, sagte der SPD-Politiker am Dienstag am Rande von Beratungen mit seinen EU-Kollegen in Brüssel. Er wolle eine Diskussion anstoßen, „ob wir nicht eine europäische Empfehlung für die vierte Dosis der Impfung bekommen bei den Über-60-Jährigen“.

28.03.2022, Berlin: Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit, spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Christoph Soeder/dpa

In dieser Altersgruppe könne dadurch die Sterblichkeit im Vergleich zur dritten Dosis noch einmal um 80 Prozent reduziert werden, wie Daten aus Israel ergeben hätten, sagte Lauterbach. Die EU-Kommission solle dazu aufgefordert werden, in Zusammenarbeit etwa mit der europäischen Arzneimittelbehörde eine entsprechende Empfehlung auszusprechen. „Die Lage ist in Europa, was die Pandemie angeht, schlechter als das Gefühl der Menschen“, sagte Lauterbach. Der Ukraine-Krieg ziehe zudem Aufmerksamkeit ab.

Lauterbach betonte, dass es derzeit viel Impfstoff in Europa gebe, der nirgendwo fehle. Die Abnahme durch einkommensschwächere Länder stocke. „Somit müssen wir befürchten, dass in Europa Impfstoff vernichtet werden muss.“ Für die vierte Dosis – also den zweiten „Booster“ nach einem Grundschutz – komme der Impfstoff von Moderna oder Biontech/Pfizer infrage. Die Entwicklung von Impfstoffen, die an neue Corona-Varianten angepasst sind, verzögere sich seiner Kenntnis nach, sagte Lauterbach. Er rechne im Herbst, womöglich im September, mit den neuen Impfstoffen. (dpa)

 

54 Antworten auf “Karl Lauterbach wirbt EU-weit für vierte Impfung ab 60: „Die Covid-Pandemie ist in Europa noch nicht zu Ende“”

  1. Robin Wood

    „Wir haben sehr hohe Fallzahlen, wir haben leider auch sehr hohe Sterbezahlen“, sagte der SPD-Politiker am Dienstag am Rande von Beratungen mit seinen EU-Kollegen in Brüssel. “

    Typisch Lauterbach. Nur Panik schüren mit Zahlen, die er dann nicht belegt.
    Was sind in seinen Augen „hohe Fallzahlen“ und „hohe Sterbezahlen“? Wo kommen diese Zahlen her? Wieso gibt er niemals Quellen an?

    Wenn seine Zahlenquellen so „seriös“ sind wie seine Prognose, dass Ende diesen Winters alle Ungeimpften gestorben sind, dann sollte er lieber den Mund halten. Komisch, dass nur Deutschland weiter im Panikmodus verbleibt.
    Aber die Impfdosen sind gekauft, jetzt müssen sie an den Mann gebracht werden.

  2. Krisenmanagement

    Lauterbach hat Blut an seinen Händen kleben! Schon die 3. Impfung hat viele Opfer gefordert. In der Eifel sagt man schon, wir trauen uns nicht mehr die Traueranzeigen zu lesen. Nun das 4. spiken, was wird das bringen?
    Man kann etwas immer wieder wiederholen, aber es scheint ja nicht wirklich mit der Immunabwehr zu funktionieren. Ist eine Impfung wirklich die Lösung bei einem Virus der oberen Atemwege, der mittlerweile endemisch geworden ist. Nochmal zum mitlesen. Die Impfung bietet keinerlei Fremdschutz. Diese Impfung bietet kaum Schutz bei Omnikron. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie die Europäischen Gesundheitsminister. Wer übernimmt eigentlich die Verantwortung für die Verluste der Familien. Ein sachlicher und vernünftiger Umgang mit diesem Virus scheint mit zsozialistischen Gesundheitsminstern nicht mölglich. Vor der Zwangsimpfung des medizinischem Personal schreckt man nicht zurück. In Deutschland verschicken die Ordnungsämter mitllerweile Post an die Pflegekräfte. Es wird mit hohen Busgeldern gedroht. So sieht eine zukunftsweisende Gesundheitspolitik a la Lauterbach aus. Vandenbroucke und Antoniades wollen die Impfpflicht für Pflegekräft auch mit aller Gewalt durchsetzen.
    https://tkp.at/2022/03/24/uk-desaster-92-prozent-der-covid-toten-geimpft/
    https://rumble.com/vsz2w4-servustv-reportage-19.01.2022-im-stich-gelassen.
    htmlhttps://www.youtube.com/watch?v=lwF5Xy68k0s&t=144s MDR Bericht zu Impfschäden

      • @Ronja: Ja, der Herrgott hat schon seltsame Gestalten in seinem Tiergarten herumlaufen. Bei OD tummeln sich etwa zehn davon und sorgen täglich für eine allgemeine Belustigung. Die sind wie ein Virus: Die wirst du nie wieder los.

        • Erate humanes Geäst

          „wie ein Virus: Die wirst du nie wieder los.“
          Der allererste vernünftige Satz von dir.
          Unser Immunsystem lebt in Symbiose mit Corona- Viren, d.h. diese Viren trainieren unser Immunsystem, sind also überlebenswichtig für die Menschheit. Das ist medizinisches Grundwissen. Und jeder der Gegenteiliges behauptet ist entweder zutiefst korrupt oder gefährlich dumm – Was Lauterbach und Konsorten betreiben ist gemeingefährlich zu nennen!
          Es gibt keinen einzigen (!) wissenschaftlichen Nachweis, dass die experimentelle Impfung eine Schutzwirkung entwickelt, wohl aber Nachweise über unerwünschte Wirkungen der Schmutzimpfung (Infos unter corodok.de).

          Bildet euch selbst ein Urteil!

      • Corona2019

        @ – Krisenmanagement 17:47

        Ach, sie an, der Lauterbach hat Blut an seinen Händen kleben.
        Und man traut sich schon gar nicht mehr die Traueranzeigen zu lesen.
        Im Prinzip komme ich sehr gut mit den Eifler klar.
        Kann es sein , dass aber die Eifler , sich während der ganzen Pandemie Zeit sehr wenig für den Lauterbach interessiert haben?
        Haben genau dort , nicht auch sehr viele auf jemanden gehört, der meinte es wäre nur eine Grippe ?
        Jetzt behaupten sie nicht die Verstorbenen sind alle geimpft, wenn nämlich von irgendeiner Ecke zu vernehmen war , dass man sich nicht impfen lassen möchte , dann kam das doch aus dieser Ecke.
        Im übrigen ist die Wirkungszeit einer Impfung nicht so lange gewesen wie man zu Beginn vermutet hat.
        Da auch Selbst durch die Omicron Variante ältere Menschen sterben können, ohne diesen Impfschutz, plädiert Lauterbach eben für die vierte Impfung.
        Die kann man annehmen, oder sich auch über weitere Todesanzeigen wundern.
        Ich kenne jemanden der hat schon seine vierte Impfung erhalten.
        Lebt komischerweise immer noch, wenn man bedenkt das hier viele Leute meinten alle geimpften werden sterben.
        Wenn 70% der Leute in der DG fehlen, sagen Sie mir bescheid.
        Nicht weil wir jetzt einen Putin Krieg haben, ist plötzlich das Virus verschwunden.
        Wenn natürlich in den Medien auch der Putin Krieg vorrangig behandelt wird , sterben hier auch noch Menschen ,aber nicht durch einen Krieg, sondern noch immer infolge eines Virus, wenn auch durch einem abgeschwächten Virus.

        • Krisenmanagement

          @Corona2019 Sie sind scheinbar ein Blitzmerker aller erster Güter. Sie wissen scheinbar nichts über diesen ach so lieben Herrn Lauterbach. Auch haben sie keine Studien über Nebenwirkungen gelesen. Bei sehr alten Menschen ist jeder Eingriff in den Körper sehr gefährlich. Also auch jede Impfung ist nicht ungefährlich. Ich fordere eine angemessene Behandlung, wenn Menschen krank werden. Ausserdem wird immer wieder mit einem Monoprotein geimpft. Dieses Protein ist ein Spikeprotein. Eine bekannte Nebenwirkung ist die Verletzung von Gefässen. Es bilden sich Thrombosen, die Wahrscheinlichkeit für Schlaganfälle und Herzinfarkte erhöht sich. Hilft das Impfen wirklich noch beim Aufbau von Antikörpern bei immungeschwächten Menschen. https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-booster-impfungen-warnung-ema-100.html

            • Corona2019

              @ – Nadine Magermans

              Das ist ganz anders gewesen.

              Mein rotes Telefon hat gebimmelt, da wusste ich, es kann nur Karl sein.
              Er hat mir mitgeteilt das er Persönlich nach Eupen kommt, um euch allen die vierte Impfung vorsorglich, und wie immer kostenlos zu verabreichen.
              Ein Autogramm gibt’s dann auch.
              Im Prinzip ist das ja wie vom Papst den Segen erhalten. 😉 .

          • Corona2019

            @ – Krisenmanagement 19:24

            Nebenwirkungen?
            Ja so was.
            Dann nehmen wir mal alle Medikamente vom Markt mit Nebenwirkungen, und beobachten dann wie alt die Menschen durchschnittlich noch werden.

    • Herr Krisenmanagement, warum so kleine Brötchen backen mit dem Satz „Schon die 3. Impfung hat viele Opfer gefordert.“??? Wieso nur viele? Wichtigste Wissenschaftler der ostbelgiendirekt-Universität, die ewigen forumsbekannten Spezialisten, haben hier doch schon in beeindruckender Weise dokumentiert, dass man an COVID-19 nicht, aber zwingend an der Impfung (und nicht erst an der dritten) stirbt, d. h. ALLE Geimpften sterben, und zwar (je nach Experten-Verlautbarung) im September 2021 (hoppla, schon gewesen) oder aber 3 oder 5 Jahre nach der Impfung. Nun fallen Sie Ihren wissenschaftlichen Kollegen doch nicht in den Rücken und vermelden das kleine Eifelsterben. Es werden natürlich so viele Todesanzeigen kommen, dass es gar kein Zeitungspapier dafür gibt. Das ist doch angeblich schon besiegelt, un umkehrbar, warum also die ganze Aufregung? Ich als lange Geboosterter bereite mich schon eifrig auf den Tod vor.

      • Krisenmanagement

        Wie kommen sie dazu, das es sich beim Management um einen Herrn handelt. Noch etwas: Ich hoffe, dass nicht alles wahr wird, was ich gelesen habe. Aber leider bestätigt sich vieles. Schön währ, wenn alles geschwurbel währe, was ich hier los lasse!

        • Herr Krisenmanagement, Sie sind ein Paradebeispiel rückständiger Kommentare aller Art. Das traue ich den wenigsten Frauen zu. Abgesehen davon wage ich die Einschätzung, dass ohnehin nur ein winziger Bruchteil der hier Aktiven Frauen sind. Es ist überwiegend eine Runde altmodischer Männer.

      • #Hugo

        Vielleicht sollten Sie schreiben:
        „Es werden natürlich nur so viele Todesanzeigen kommen, solange es noch Zeitungspapier gibt.“ ??

        Geboosterte beschäftigen sich sehr intensiv mit dem Tod, deshalb auch Ihre eifrige Vorbereitung.
        Sie bewegen sich innerhalb der Norm.

        • Ich wundere mich nur darüber, dass Herr Krisenmanagement so ein Weichei ist und offenbar nicht glaubt, was seine ostbelgiendirekt-Kumpels hier so alles verbreiten. Ich dagegen nehme die Untergangsprognosen von Schland & Co natürlich bierernst 🥴🥴🥴

  3. schlechtmensch

    In dem Moment in dem mich der Staat zwingt mich impfen zu lassen, werde ich den Rest meines Berufslebens krank feiern bis ich entlassen werde und dann stempeln bis zur Rente. Es reicht jetzt. Die können mich mal…

  4. Rob-Otter

    Lauterbach steht auf dem Schlauch, armes Deutschland;

    „Israel zur vierten Impfung von Professor Gili Regev (6.01.2022):

    „Wir sehen einen bestimmten Anstieg der Antikörper, aber der Anstieg ist nicht sehr beeindruckend“,

    sagte Professor Gili Regev der israelischen Nachrichtenseite „ynet“ am Mittwoch zu vorläufigen Ergebnissen der Studie.

    Man sei kurz nach der vierten Impfung wieder auf demselben Antikörper-Stand wie kurz nach der dritten.

    Sie habe sich von einer zweiten Booster-Impfung mehr erhofft.

    Es könne nicht das Ziel sein, sich etwa alle vier Monate erneut gegen das Coronavirus impfen zu lassen.“

  5. Erleuchtung Jean

    Ratschlag an Karl Lauterbach:
    Abwarten bis sich die Blätter wieder färben, also bis der Herbst kommt,
    dann können sich Leute, wenn sie es unbedingt wollen, impfen lassen.

    Aber dann nicht zum 6. Mal, sondern zum 4. Mal – alles andere ist gesundheitsgefährdend und nur etwas für Wahnsinnige.

  6. Joachim Wahl

    Ein weiterer Vorstoss D’lands, seine Vorherrschaft in Europa auszudehnen. An der Spitze, eine nicht gewählte Kommissionspräsidentin, vielleicht in bälde ein nach Brüssel entsorgter Pandemiker. Da geht noch was.

  7. Sagichnicht

    Überall ist Corona so gut wie „vorbei“, nur in Deutschland nicht, die Bürger sollen sich mal fragen woran das wohl liegt. Selbst van Gaal stand gestern mit Positiven Test an der Seiten Linie und hat seine Spieler nach dem Spiel abgeklascht. Die Welt dreht sich trotzdem weiter.

  8. Hans Eichelberg

    „Milliardenschaden für Lauterbach?
    Millionen Impfdosen drohen zu verfallen.

    Deutschland hat Millionen Impfdosen auf Lager – die aber kaum mehr nachgefragt werden. In wenigen Wochen verfallen die ersten.“
    30.03.2022 – 16:49 Uhr(HB)

  9. Peter Müller

    Guido Scholzen
    29/03/2022 21:43
    Bundes-Karlchen warnte vor einigen Wochen sogar vor einer „Corona-Sommerwelle“.
    Allein daran kann erlesen werden, mit welch kranken Fantasien eines Corona-Psychopath es die Deutschen zu tun haben.
    Sie meinen wohl das er krank ist.

    • Guido Scholzen

      richtig! Karlchen ist krank.
      Der Typ gehört in die Klapse.
      Der kann seine Klimaschutz-Kollegen schon gleich mit in die Geschlossene nehmen, denn denen ist ein Lockdown etc.. auch willkommen, halt eben nicht wegen Corona sondern für Klimaschutz-Maßnahmen.

    • Corona2019

      @ – Peter Müller 22:15

      Vielleicht wissen wir ja auch nicht alles.
      Seltsam ist doch, dass die Chinesen vergebens , durch örtliche lockdowns versuchen die Lage in den Griff zu bekommen.
      Dass diese Methode eigentlich nicht gelingen kann, ist ja schon bei uns ersichtlich geworden, weil die Omikron Variante sich um ein Vielfaches schneller verbreitet als die vorherigen Varianten.

      Was die unbegründeten Panikattacken der Impfgegner betrifft,-
      – es war doch immer schon klar dass es keine! Impfpflicht geben wird, mit Impfstoffen die eine Ansteckung nicht verhindern können.-
      Wobei ich nach wie vor der Überzeugung bin, das eine Impfung einen schweren Verlauf verhindern kann.
      Jetzt kommt natürlich wieder 3000 gegen Kommentare.
      Bei denen aber nicht berücksichtigt wird, das zwei Impfungen natürlich nicht gereicht haben.
      Ein Medikament oder Impfstoff, kann eben nur solange etwas verhindern, wie das Medikament oder der Impfstoff seine Wirkung entfaltet.

      Die Frage ist jetzt eigentlich, was genau die Chinesische Regierung so in Sorge treibt?
      2019 hat man auch hier die Handlungen der Chinesen einfach ignoriert.
      Weshalb man sich die Sache damals besser näher betrachtet hätte, sollte wohl jedem klar sein.

      Könnte es z.b. sein dass die chinesische Regierung an einem Impfstoff bastelt der Ansteckungen der Omikron Variante verhindern kann? , und deshalb vorläufig die Ansteckungen noch mit allen Mitteln verhindern will ??.

      Vielleicht werden wir ja eines Tages einem außer europäischen Land danken müssen, für einen Impfstoff der nicht nur schwere Verläufe verhindert, sondern auch die Verbreitung der Krankheit.

      Wüsste jetzt nicht was sonst die Chinesin dazu treibt , ihre eigene Wirtschaft teilweise lahm zu legen.

      Man darf auch in Betracht ziehen, dass man hier den Kampf aus wirtschaftlichen Gründen aufgegeben hat.
      Das funktioniert aber auch nur solange , bis nachweislich andere bzw neue Varianten uns das Leben schwer machen könnten.

  10. Deutschland:
    „Corona-Impfpflicht vom Tisch/Corona: Impfpflicht ab 18 gescheitert!“

    So, Lauterbach & Co.:

    „Mit einem dreifach kräftigen „HURRA“ in die Impfzentren weggetreten, Marsch, Marsch…“

  11. Erleuchtung Jean

    „CDU-Chef Friedrich Merz warf Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vor, die Lage zu schwarz zu sehen. „Minister Lauterbach gefällt sich in der Rolle des besorgten Arztes, der ganz Deutschland als Krankenbett sieht“, schrieb Merz.“

    Jetzt haben wir es, Deutschland das größte Krankenbett der Welt. belegt mit Dichtern und Denkern…

    • Corona2019

      Ausgerechnet .
      Merz sollte mal das Volumen ein wenig runter drehen.
      Erstens hat er von diesem Thema keine Ahnung, zweitens, wer so viel Dreck am Stecken hat wie er ,sollte besser sein Rand halten.

  12. Erate humanes Geäst

    Bis November darf Lauterbach Impfstoffe ohne Kennzeichnung und Kontrollen verimpfen lassen – auch abgelaufene.
    Außer Kraft gesetzt per § 3 Abs. 1 MedBVSV ist für Bundesministerien, die Corona-Arzneimittel beschaffen und in Verkehr bringen, unter anderem § 8 Abs. 3 Arzneimittelgesetz (AMG), der das Inverkehrbringen abgelaufener Arzneimittel verbietet:
    „(3) Es ist verboten, Arzneimittel, deren Verfalldatum abgelaufen ist, in den Verkehr zu bringen.“

    https://www.corodok.de/bis-november-lauterbach/#more-34095

  13. Robin Wood

    Irgendwie erinnert mich das an einen Spruch, den ich irgendwo mal gelesen habe.

    Die Banken werden dafür sorgen, dass wir verschuldet bleiben.
    Die Pharmaunternehmen werden dafür sorgen, dass wir krank bleiben.
    Die Waffenhersteller werden dafür sorgen, dass wir weiter in den Krieg ziehen.
    Die Medien werden dafür sorgen, dass wir daran gehindert werden, die Wahrheit zu erfahren.
    Die Regierung wird dafür sorgen, dass all das legal geschehen kann.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern