Nachrichten

Immer mehr flämische Gemeinden wollen Konfetti im Straßenkarneval verbieten

Illustrationsbild: Shutterstock

Konfetti im Karneval sind in immer mehr flämischen Gemeinden tabu.

Allein in der Provinz Flämisch-Brabant hätten mittlerweile 22 Gemeinden Konfettiwürfe auf öffentlichen Plätzen verboten – vor zwei Jahren seien es erst 9 gewesen, berichtete der Rundfunksender VRT. In ganz Flandern hätten 57 Orte ein Konfettiverbot erlassen.

Hauptgrund sind die Umwelt und aufwendige Aufräumarbeiten. Mancherorts soll biologisch abbaubares Konfetti erlaubt bleiben.

Andere Umzüge steigen ganz auf Kamelle um. Die Gemeinde Kraainem will nach dem Karneval untersuchen, wie viel Plastikmüll anfällt, und im kommenden Jahr einen vollständig plastikfreien Karnevalsumzug veranstalten. (dpa)

6 Antworten auf “Immer mehr flämische Gemeinden wollen Konfetti im Straßenkarneval verbieten”

  1. Karnevalist

    Diese Flamen! Konfetti verbieten? Eine solch geheiligte Tradition?
    Völlig ohne Humor, diese Flamen, zumindest in Sachen Konfetti. An anderer Stelle haben sie davon umso mehr, siehe Aalst.
    Statt Konfetti Kamellen? Widerlich klebriges Zeug, schlecht für Kinderzähne. Aber anscheinend gut für die Umwelt? Besser als Konfetti? Verursacht auch keinerlei Aufräumarbeiten??
    (dpa) Schön, dass wir dpa brauchen, um über Vorgänge in unserem eigenen Land informiert zu werden.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern