Leute von heute

Aachen: Täter sprengen einen Kondom-Automaten

Der gesprengte Kondom-Automat. Foto: Polizei Aachen

Auf der Stolberger Straße in Aachen ist in der Nacht zum Donnerstag, 30/12, ein Kondom-Automat gesprengt worden. Von dem oder den Täter(n) fehlt bislang jede Spur.

Der oder die Unbekannten benutzten kurz nach Mitternacht nach bisherigen Erkenntnissen einen Böller, um den Automaten zu sprengen. Dieser wurde dabei komplett auseinandergerissen und massiv beschädigt.

Als die Polizei vor Ort eintraf, fanden die Beamten nur noch einige am Boden verstreute Verpackungen und 6 Euro.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen besonders schweren Diebstahls und Sachbeschädigung.

7 Antworten auf “Aachen: Täter sprengen einen Kondom-Automaten”

  1. Corona2019

    Kommt der Täter mit Sprengstoff in der Hand, fliegt der Automat von der Wand.
    In 9 Monaten kommt jemand auf die Welt, der brauchte das geklaute Geld, ist eventuell Mit dem Täter verwandt, das hatte er nicht erkannt.
    Drum lasst die Automaten hängen wo sie sind, nicht jeder will in jungen Jahren schon ein Kind. :-)

  2. Zuhälter

    Wer weis?? Vielleicht war das ein Zuhälter und braucht die Dinger für seine Angestellte . Jetzt mit Corona muß man sich doch schützen.
    Oder, es könnte auch ein Gemüsehändler gewesen sein. Tust du einen Kondom über die Banane, fault sie während mehrere Wochen nicht. —Guten Rutsch—

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern