Leute von heute

Königin Mathilde besuchte Frankfurter Buchmesse

Die belgische Königin Mathilde besucht am 12.10.2017 die Buchmesse in Frankfurt am Main. Rechts im Bild Ministerpräsident Rudy Demotte. Foto: Fabian Sommer/dpa

Königin Mathilde von Belgien hat der Frankfurter Buchmesse am Donnerstag einen Besuch abgestattet. Gemeinsam mit ihrem Gefolge traf die Monarchin am Ehrengast-Pavillon Verleger und Vertreter der Buchbranche.

Begrüßt wurde die 44-Jährige von drei Schülerinnen aus Hessen. Zuvor stand nach Angaben von Honorarkonsulin Ute Raab ein Mittagessen mit belgischen Autoren auf dem Programm.

Begleitet wurde Mathilde u.a. vom Ministerpräsidenten der Französischen Gemeinschaft bzw. der Föderation Wallonie-Brüssel, Rudy Demotte (PS).

Das Gastland Frankreich stellt auf der weltgrößten Bücherschau den gesamten französischsprachigen Sprachraum vor. Erwartet werden fast 200 frankophone Autoren. Der Branchentreff endet am Sonntag.

Die Frankfurter Buchmesse ist wichtigster internationaler Handelsplatz für Inhalte, das Zentrum der internationalen Medienwelt und kulturelles Großereignis. An keinem Ort der Welt zeigt sich die Publishing- und Medienbranche vielfältiger, innovativer und internationaler als an diesen fünf Tagen im Oktober (vom 11. bis 15. Oktober). (dpa/cre)

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern