Nachrichten

Kleiner Hund nach Unfall auf der E40 entlaufen – und später gefunden

Illustrationsbild: Shutterstock

AKTUALISIERUNG – In den Morgenstunden des Freitags, 13. Oktober 2017, kam es kurz vor 06.00 Uhr auf der Autobahn E40/A44, kurz vor der Ausfahrt Lichtenbusch, in Richtung Aachen zu einem Verkehrsunfall.


Ein Fahrer aus Deutschland kam von der Fahrbahn ab. Sein Wagen überschlug sich in einer Wiese. Er wurde zum Glück nur leicht verletzt.

Bei dem Unfall entlief indes sein kleiner Hund, ein Jack Russell. Die anwesenden Sanitäter, die Feuerwehr und die Autobahnpolizei konnten das Tier leider nicht mehr finden.

Deshalb bat ein Leser „Ostbelgien Direkt“ darum, dies zu melden und einen Aufruf zu starten.

Später wurde dann bekannt, dass der Hund gefunden worden sei und die Besitzer ihn bei der Polizei würden abholen können.

NB. Das Foto oben ist nur ein Illustrationsbild.

  1. Ich kann mi nicht vorstellen, dass sowohl die anwesenden Sanitäter, die Feuerwehr als auch die Autobahnpolizei nach einem entlaufenden Hund suchten. Das sollte der leicht verletzte Fahrer dann doch wohl noch selbst hinkriegen, wenn das in dieser Situation so wichtig war..

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern