Leute von heute

10-jähriges Kind auf Fahrrad angefahren – Dieb in flagranti erwischt – 34 Hausbewohner nach Brandalarm evakuiert

Foto: OD

Drei Vorfälle meldet die Polizeizone Weser-Göhl in ihrem Bericht von Freitag, 14/05.

– KIND ANGEFAHREN: Am Donnerstag, 13/05, gegen 11.15 Uhr kam es in der Neustraße in Kelmis zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten 10-jährigen Kind. Dabei befuhr eine Frau an Bord ihres Pkw die Neustraße in Richtung Krickelstein und übersah das vom Driesch kommende Mädchen, welches mit seinem Fahrrad unterwegs war. Es kam zu einem leichten Zusammenstoß, wobei das Kind gegen die Beifahrertür des Pkw prallte. Die Verletzte wurde mit einer Schwellung am Knie ins Krankenhaus gebracht.

– DIEB IN FLAGRANTI ERWISCHT: Am Donnerstag, 13/05, kam es um 14.30 Uhr in Hergenrath, Hauseter Straße, zum Aufgriff eines in flagranti erwischten Diebes. Letzterer hatte aus einem abgestellten, unverschlossenen Pkw einen Rucksack entwendet und wurde vom Eigentümer dabei gestellt. Das Diebesgut wurde ohne weiteres zurückerstattet, sodass der Geschädigte von einer Anzeige absah.

Wenig später fiel derselbe Mann jedoch erneut auf, als er an weiteren Autotüren sein Glück versuchte. Der Zeuge schritt unverzüglich ein und hielt den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Bei der Durchsuchung des Verdächtigen fand man dann allerdings den Garagentor-Öffner des ersten „Opfers“, eine Bankkarte sowie die Feststellung einer Schwarzfahrt der Deutschen Bahn vom Vortag. Weitere Untersuchungen ergaben, dass die Person von Frankreich und Deutschland zur Fahndung ausgeschrieben war und dass sie bereits mehrfach wegen Diebstahl und Betrug polizeilich bekannt war.

Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen und einer vorläufigen Festnahme wurde die Person in den Abendstunden aufgrund einer Entscheidung des Ausländeramtes auf freien Fuß belassen.

– BRANDALARM: Am Donnerstag, 13/05, um 22.25 Uhr kam es in Kelmis, Kirchplatz, zu einem Brandalarm in einem mehrstöckigen Haus. Zügig trafen die Rettungsdienste vor Ort ein und konnten die 34 Bewohner evakuieren. Es stellte sich jedoch glücklicherweise heraus, dass ein defekter Brandmelder den Alarm ausgelöst hatte. Ein ebenfalls gemeldeter merkwürdiger Geruch rührte vermutlich von einem falsch manipulierten Feuerlöscher her.

3 Antworten auf “10-jähriges Kind auf Fahrrad angefahren – Dieb in flagranti erwischt – 34 Hausbewohner nach Brandalarm evakuiert”

  1. War klar, dass der zur Fahndung ausgeschriebene Dieb wieder laufen durfte. Hat dann sofort wieder da weiter gemacht, wo er vorher aufgehört hatte. Ich wurde im Januar mit 54km/h statt 50 km/h geblitzt. Lasse das demnächst auch vom Ausländeramt regeln.

    Brandalarm: „….der Geruch rührte vermutlich von einem falsch manipulierten Feuerlöscher her.“
    ein falsch manipulierter Feuerlöscher“ hört sich spannend an

    • Ja dann herzl. Glückwunsch liebes Ausländeramt – von Frankreich und Deutschland zur FAHNDUNG ausgeschrieben und auf freien Fuss gesetzt ! Haben unsere Ordnungshüter scheinbar auch nicht mehr viel zu melden. Bleibt nur zu hoffen, dass der Übeltäter den Beamten des Ausländeramtes dann auch einmal einen nächtlichen Besuch abstattet !

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern