EURO 2024

Kevin De Bruyne jetzt auch bei Manchester City eine feste Größe

Kevin De Bruyne im Dress von Manchester City. Foto: epa

Belgiens Nationalspieler Kevin De Bruyne hat wohl die richtige Entscheidung getroffen, als er für die Ablösesumme von 75 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg zu Manchester City wechselte.

Es gab ja damals auch Stimmen, die dem Belgier den Rat gaben, in Wolfsburg zu bleiben, zumal De Bruynes erster Aufenthalt in England beim FC Chelsea ein Reinfall war.

Während Wolfsburg (0:2-Niederlage in Gladbach) ohne De Bruyne allmählich ins Mittelmaß abrutscht (der VW-Skandal sorgt zusätzlich für Unruhe), findet sich der belgische Nationalspieler bei ManCity immer besser zurecht.

Am Samstag hatte De Bruyne am 6:1-Sieg gegen Newcastle United einen nicht unerheblichen Anteil, denn er erzielte einen sehenswerten Treffer und leistete bei zwei Toren die Vorarbeit. „Held des Tages“ war aber nicht De Bruyne, sondern der Argentinier Sergio Aguëro, der 5 der 6 Treffer von Manchester erzielte. Die „Citizens“ übernahmen mit diesem Sieg vorerst die Tabellenführung (Manchester United spielt am Sonntag bei Arsenal London).

Kevin De Bruyne gehört übrigens zusammen mit Thibaut Courtois und Eden Hazard (beide Chelsea) zu den 59 Nominierten für die Wahl von Europas Fußballer des Jahres. In der letzten Saison wurde der 24-Jährige „Fußballer des Jahres“ in Deutschland.

Eine Antwort auf “Kevin De Bruyne jetzt auch bei Manchester City eine feste Größe”

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern