Nachrichten

Kelmis: Bot Bürgermeister Goebbels dem scheidenden Ecolo-Schöffen Wechseler einen Wechsel zur PFF an?

Der ehemalige Kelmiser Bürgermeister Louis Goebbels. Foto: Gerd Comouth

Die Nachwehen des „Ecolo-Eklats“ im Kelmiser Gemeinderat infolge der von der CSP eingebrachten Resolution für eine sofortige Stilllegung der Atommeiler Tihange 2 und Doel 3 halten an.

Nach dem „Giftpfeil“ der Präsidentin der Kelmiser PFF-Sektion, Elke Kessel, auf Facebook gegen die CSP, der sie vorwarf, eine gut funktionierende Koalition kaputtmachen zu wollen (siehe Artikel an anderer Stelle), erhielt „Ostbelgien Direkt“ am Sonntagabend eine Information, die man durchaus als brisant bezeichnen kann.

Demnach soll der Kelmiser Bürgermeister Louis Goebbels dem scheidenden Ecolo-Schöffen William Wechseler einen Wechsel zur PFF angeboten haben.

Wechseler hatte vor einer Woche im Gemeinderat von Kelmis zusammen mit Ratsmitglied Rosi Kreusch-Ohn der von der CSP eingebrachten Resolution gegen Tihange 2 und Doel 3 seine Unterstützung verweigert, wovon sich später die Verantwortlichen von Ecolo-Ostbelgien und der Ecolo-Lokalgruppe Kelmis distanzierten. Nach einer Krisensitzung erklärten Wechseler und Kreusch-Ohn ihren Rücktritt. (cre)

Siehe auch Artikel „Nach ‚Ecolo-Eklat‘ in Kelmis: PFF ist jetzt ’sauer‘ auf die CSP“

Siehe auch Artikel „Die beiden ‚abtrünnigen‘ Mandatare von Ecolo in Kelmis treten zurück“

28 Antworten auf “Kelmis: Bot Bürgermeister Goebbels dem scheidenden Ecolo-Schöffen Wechseler einen Wechsel zur PFF an?”

      • el verde

        Ich würde sogar sagen, ganz Kelmis hat m.W. eine knappe Personaldecke, und in dem Zusammenhang möchte ich hier ,als Beweis sozusagen, die Aussage romuH’s, (vom 27. 9. In Sachen eventuelle Verlegung des Eupener Staatsarchivs nach Kelmis) zitieren:

        „Kelmis ist historisch und genetisch gesehen, ein Pool von kriminellen Desperados aus der Zeit des sogenannten Neutral- Moresnet. Sensible Daten , wie der Fundus des Staatsarchivs wären dort nicht wirklich in Sicherheit .“ ;)

  1. Ob Ecolo nach diesem unmoralischen Angebot von Louis Goebbels an William Wechseler (es handelt sich ja um nichts anderes als eine Aufforderung zum Verrat eines Koalitionspartners) noch eine Vertrauensbasis für eine weitere Beteiligung an einer Mehrheit unter eben diesem Bürgermeister Goebbels finden kann …

    Chapeau übrigens, Herr Wechseler. SIE haben Anstand !

  2. Alain Thaeter

    Werte Präsidentin Frau Kessel ,
    Das also ist feine politische Art , nach dem Motto wer im Glashaus sitzt der werfe nicht mit Steinen . Wenn einer Facebook hat kann er gerne meinen Kommentar der Werten Präsidentin der PFF Kelmis weiter leiten.
    Hochachtungsvoll

  3. Darf man wissen , von wem diese Info kommt und ob Sie O.D. überprüft haben . Wenn nicht solten sie in zukunft solche Fragwürdige Informationen bitten unterlassen , bis die betreffende Personnen sich dazu selbst geäussert haben . Sonst könnte man auch mal ganz schnell eine Anklage für Rufschändung und Verleumdnung erhalten . Also liebes O.D. Team , vorsicht mit Info von Personnen die nicht Vertrauenswürdig sind .

  4. Hunds Norbert

    Wie könnte es in Kelmis auch anders sein, die wildesten Spekulationen machen mal wieder die Runde.
    Soviel mir bekannt ist befindet sich Bürgermeister, Gemahlin und Dackel in Urlaub.

  5. Stratege

    Tiefer kann man nicht sinken
    Ecolo Problem der CSP in die Schuhe schieben und selbst als PFF die Nutzen ziehen. Natürlich von dem Herrn Goebbels kann man im doppelten Sinn keine Größe bei heikeln Situationen erwarten .

  6. Stratege

    Das scheint die neue PFF Masche in Kelmis zu sein.
    Die Ecolo Probleme der CSP in die Schuhe zu schieben und nebenbei klammheimlich der Ecolo ein unsnstänfiges Angebot des Verrats zu machen.
    Mit dem Herren Goebbels ist in Kelmis im doppelten Sinne keine Größe zu erwarten

  7. Kelmis ist momentan total krass.
    Das Experiment „PFF,SP und Ecolo“ ist deutlich in die Hose gegangen.
    Das nächte Experiment kommt mit ProDG. Noch so Jahre kann sich Kelmis echt nicht erlauben.
    Bin echt kein Freund der arroganten CSP. Aber immerhin lief der Kram halbwegs.

  8. Sonnenuntergang

    Frau Kessel PFF schießt auf CSP während ihr PFF Bürgermeister Goebbels mehr als unanständig Angebote dem Ecolo Weschler macht. Gut organisierte Partei im Stil höre was ich sage aber schaue nicht was ich tue.
    In Kelmis wird es sehr dunkel der Sonnenkönig zeigt sein echtes Gesicht.

  9. Der Kelmiser Bürgermeister hat Farbe bekannt nach dem Motto ,egal wie Hauptsache ist die Macht behalten. Die Grünen haben auch Farbe bekannt :sie ließen sich einmal von Goebbels vorführen aber kein zweites Mal“ hoffentlich „.

  10. kesseltreiben

    Mit Kesseltreiben gegen PS und CSP begann Goebbels seinen Wahlkampf in 2012 unter dem Motto Wählerbetrug.
    Frau Kessel treibt nun in 2016 das gleiche Spiel während Goebbels Ecolo zum Wählerbetrug einlädt.Tolle Mentalität bei diesen PFFLeuten in Kelmis.

  11. Wie war auch noch das Wahlversprechen das unter der Hand verkauft wurde mit den ausländischen Mitbürger?
    Am Tag nach der Wahl schrieb ein PFF nahe stehender auf Facebook( Nach einem Tag gelöscht) jetzt wird endlich aufgeräumt mit den Ausländern in der Thim- und Kirchstrasse .Nur der Bürgermeister hat da gar nicht so viel Macht und das wusste Louis auch, er hat es nur nicht gesagt. Sondern dies geduldet um Stimmen zu fangen

  12. IGHergenrath

    Hoffentlich kommt die PFF bald zur Vernunft befohr Kelmis pleite ist mit ihren Konzepllosen Projekten.
    Übrigens, Ralph Sicket hatte schon nach ein paar Monate mit dieser Mehrheit das Hantuch geworfen das wahr Rekord verdächtig.
    Und das Kessel Problem löst sich von alleine, zu erst viel Tamtam und dann auf und davon, siehe Blumenkorso.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern