Politik

Juncker kommt auch in diesem Jahr zum „Tag der DG“ am 15. November nach St. Vith – eine gute Idee?

Jean-Claude Juncker (Mitte) am 15. November 2016 im Triangel von St. Vith mit Pascal Arimont (links) und Oliver Paasch. Foto: Alfons Henkes

Der Präsident der EU-Kommission, der Luxemburger Jean-Claude Juncker, wird auch in diesem Jahr am 15. November, wenn die DG ihren Festtag hat, im St. Vither Triangel dem dortigen Publikum Rede und Antwort stehen.

Ministerpräsident Oliver Paasch (ProDG) bestätigte auf Anfrage des Grenz-Echo die Visite Junckers.

Vor dem „Bürgerdialog“ im St. Vither Triangel am 15. November 2016 traf sich Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker (2.v.l.) mit einer Delegation von Milchbauern, angeführt von Erwin Schöpges (3.v.l.). Foto: Alfons Henkes

Der ehemalige luxemburgische Premier hatte am Tag der DG 2016 im St. Vither Triangel vor 750 Besuchern gesprochen und versprochen, „in Zukunft jedes Jahr“ am Tag der DG nach Ostbelgien zu kommen. Das damalige Versprechen, das man vor einem Jahr vielleicht nicht ganz ernstgenommen hat, will Juncker offensichtlich einlösen.

Ob es eine gute Idee ist, jedes Jahr den Präsidenten der Europäischen Kommission in St. Vith zu Gast zu haben, der eine ganz bestimmte Vorstellung von Europa hat und nicht unbedingt jene Kreise repräsentiert, die eine kritische Meinung zur Europäischen Union vertreten, ist sicher diskussionswürdig.

Letztes Jahr hatten Ministerpräsident Oliver Paasch und der Europaabgeordnete Pascal Arimont Juncker auf der Bühne des St. Vither Triangel gewissermaßen „assistiert“. Ob dies auch am 15. November 2017 der Fall sein wird, ist bislang nicht bekannt. (cre)

  1. Den Ahlen

    Gut das er kommt. Hoffentlich lässt man diesmal mal die Leute reden oder Fragen stellen (letztes Mal war das ja eher ein Monolog). So ähnlich wie man es in Deutschland in den Wahlsendungen macht: Die Fragensteller bewerben sich, bereiten sich gründlich darauf vor (damit sie Juncker auf widersprechen können wenn er Unsinn redet) und haben dann x Minuten um ihre Frage mit dem Herrn Juncker zu erörtern. Das wäre eine bürgernahe Diskussion!

  2. Will der Juncker jetzt jedes Jahr kommen? Um uns was zu erzählen? Schlimm, wie unsere DG-Politiker dem Mann wieder mal den Teppich ausrollen. Sollen jetzt auch wieder Arimont und Paasch zusammen mit Juncker auftreten? Wenn ich schon lese, dass Arimont gesagt hat, die EU würde jeden Bürger nur 1 € pro Tag kosten, also weniger als eine Tasse Kaffee, dann bekommte ich die Pocken vor Wut. Das sagt ein Mann, der ein fettes Gehalt kassiert, zwei Europahäuser unterhält und ich weiß nicht wie viele Mitarbeiter hat. Was hat die DG davon? Nichts.

    • Réalité

      NEIDISCH, was Eastwind!?_? Der Arimont ist gewählt worden, schlicht und einfach! Da sollten Sie her über die „POSTENVERTEILER“ schimpfen, die entschlossen hatten, unsere KLEINE und winzige Ecke mit einem EU Abgeordneten zu „versorgen“!
      Sie wissen ja das wir deren noch so einige zu viele haben!?_?Unter anderem einer der ganze 8 mal tagt im Jahr!
      Jetzt warten wir alle auf Ihren „AntwortWIND“, oder „BüllingerWIND“!?_?

  3. Réalité

    Einer der am meist Entäuschenden Präsidenten den die E U Kommission je hatte!
    Gut „Busseln und Tätscheln“, aber der ganze Rest…!?
    Sehr Blasse Erscheinung!
    Auch die Politik sollte über eine“ Altersgrenze“ dringendst nachdenken!
    Solch wichtige Posten brauchen Personen mit „Ausstrahlung und Tatendrang“!

  4. Hallo Eastwind . Sie sprechen mir aus der Seele .Wüste mal gerne was dieser Labertag den DG Bürger mal wieder kostet . Junker nicht zu empfangen wäre doch eine gute Möglichkeit um den DG Schuldenberg zu reduzieren .

  5. Wäre es denn für die kleinen (aber die Mehrheit ) Steuerzahler von Nachteil wenn Herr Junker nicht kommen würde . Im Gegenteil . Dann hätten unsere so viel beschäftigte Politiker mehr Zeit für wichtigere Ding zu bearbeiten .

  6. Es ist so wie wenn der Nikolaus in den Kindergarten kommt. Alle wissen es ist nur Show, aber die Muttis sind so gerührt wenn die Kleinen auf der Bühne stehen und dem heiligen Mann ein Gedicht vortragen. Die DG Polit-Zwerge werden sich die Gelegenheit niemals entgehen lassen den Präsidenten der EU-Kommission in ihrem Kindergarten auftreten zu lassen, egal was der auch immer von sich gibt….

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern