Nachrichten

Verviers: 27-jähriger Mann erschossen – Verdächtiger geständig und in U-Haft

In Verviers ist ein 27-jähriger Mann erschossen worden. Eine verdächtige Person wurde verhaftet und hat die Tat gestanden. Der Mann wird des Mordes angeklagt.

Wie die Zeitung „La Meuse“ berichtet, wird der Tatverdächtige beschuldigt, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag gegen 04.15 Uhr einen 27-Jährigen aus Verviers in dessen Wohnung an der Place Sommeleville erschossen zu haben, sagte am Samstagmorgen Gilles de Villers Grand Champs, Prokurator des Königs.

Ein Zeuge hatte Schüsse aus der Wohnung seines Nachbarn gehört und sofort die Polizei benachrichtigt. Die Beamten entdeckten bei ihrer Ankunft am Eingang der Wohnung einen leblosen Körper auf dem Boden in einer Blutlache.

Foto: Shutterstock

Ein weiterer Zeuge war in der Lage, eine Beschreibung des Verdächtigen zu geben, den er auf der Flucht vom Tatort beobachtet hatte. Gegen 5.30 Uhr wurde der Verdächtige in der Nähe seiner Wohnung festgenommen. Dort fanden die Ermittler auch eine Waffe, teilte die Staatsanwaltschaft Verviers mit.

Bei der Anhörung am Freitagnachmittag gab der Verdächtige die Tat zu. Forensische Analysen, Anhörungen, die Analyse von Kamerabildern und andere investigative Aufgaben werden dazu dienen, die Aussagen des 30-jährigen Verdächtigen zu überprüfen.

Nach ersten Erkenntnissen wurde zwei Mal geschossen. Das Opfer wurde am linken Arm, an der Brust und am Kopf verletzt. Am Freitag wurde eine Autopsie der Leiche vorgenommen.

Der 30-jährige mutmaßliche Täter, der nicht vorbestraft ist, wurde am späten Freitag dem Untersuchungsrichter vorgeführt. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen, der am Dienstag von der Ratskammer bestätigt werden muss.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern