Leute von heute

Hubert vom Venn

Der Kabarettist Hubert vom Venn steht am Mittwoch zum 1500. Mal auf der Bühne.

„Ostbelgien Direkt“ stellte dem Kabarettisten Hubert vom Venn die Frage, wie er sich erkläre, dass es bei den Gemeinderatswahlen am 14. Oktober im Norden der DG – vor allem in Eupen, Kelmis und Raeren – große Veränderungen gegeben habe, während jedoch in den Eifelgemeinden fast alles beim Alten geblieben sei.

Die Antwort von Hubert vom Venn fiel ganz kurz aus: „Der Eifeler sagt eben: Wat wer hand, dat hand wer“. Mehr konnte oder wollte er dazu nicht sagen.

Der Kabarettist ist momentan mit seinem neuen Programm „Eifel, Herd & O´Venn“ unterwegs. Dieses entstand bei seinen Wanderungen durch die Heimat. Hubert vom Venn erzählt nicht nur von und aus der Eifel, sondern stellt auch an einem winzigen Ofen „Eifeler Köstlichkeiten“ wie Trevvel oder Rotkohlsuppe vor.

Am Freitag, 9. November, gastiert Hubert vom Venn im „Take Five“ in Deidenberg. Beginn: 20 Uhr. Kontakt: 080/341602.

Eine Antwort auf “Hubert vom Venn”

  1. „Wat mir haan, dat ha mirr!“ stimmt in allen 5 Eifelgemeinderäten – aber man sagt auch: „Nöj Bäßeme kähre juut!“ Das ist dann für 2018. Hubert vom Venns Humor, seine Liveauftritte, auch ohne Jupp, und seine Literatur kann ich nur wärmstens (frisch vom O-Venn) weiterempfehlen. Den Vergleich mit einigem Comedy-Quatsch aus der Glotze kann er ohne Weiteres standhalten.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern