Leute von heute

Grünen-Politiker Hofreiter leitet Ausschuss mit Sohn auf dem Schoß und sorgt für viel Diskussionsstoff im Internet

Grünen-Politiker Anton Hofreiter. Foto: Shutterstock

Ungewöhnlich junger Besuch im EU-Ausschuss des Deutschen Bundestages: Der 15 Monate alte Sohn des Grünen-Politikers Anton Hofreiter (52) nahm am Montag auf dem Schoß seines Vaters an der Sitzung teil.

Während Papa „Toni“ als Vorsitzender des EU-Auschusses die Besprechung leitete, spielte sein blonder Sohn mit einem Spielzeugauto auf dem Tisch.

Ein Mitarbeiter des Online-Dienstes des Deutschen Bundestages veröffentlichte auf Twitter ein Foto des Vater-Sohn-Auftritts.

Die Szene sorgte in den sozialen Netzwerken für viel Diskussionsstoff.

Viele User begrüßten Hofreiters Vorgehen als „fortschrittlich“. Andere hingegen kritisierten den Grünen-Abgeordneten, das er mit dieser Aktion nur Werbung in eigener Sache machen wolle.

Hofreiter selbst hatte sein Kind bereits früher mit zur Arbeit genommen und im Kinderwagen durch die Flure des Bundestags geschoben. (dpa)

Nachfolgender Tweet zeigt Anton Hofreiter während der Ausschusssitzung:

16 Antworten auf “Grünen-Politiker Hofreiter leitet Ausschuss mit Sohn auf dem Schoß und sorgt für viel Diskussionsstoff im Internet”

  1. der heilige josef

    Ein normaler Arbeitnehmer bekäme das Gehalt gekürzt und womöglich noch eine Abmahnung für die Personalakte. Schließlich lenkt so ein Kleinkind von der eigentlichen Arbeit ab, zu der man sich im Arbeitsvertrag aber verpflichtet hat. Aber in der Politik ist das wohl egal er kann sich das ruhig erlauben. Herr Hofreiter sollte aber als Linksgrüner an der Seite der kleinen Leute stehen so macht er sich aber nur unbeliebt

    • Robin Wood

      @der heilige Josef
      Sehe ich genau so.
      Ich wüsste mal gerne, was ein Chef sagen würde, wenn eine Kassiererin den Kinderwagen durch die Gänge des Geschäftes schiebt oder das Kind beim Kassieren auf dem Schoß sitzt.
      Wasser predigen und Wein trinken.

        • Robin Wood

          @Haha
          Abgeordnete haben kein Anrecht auf Elternzeit? Das ist mir neu. Danke für die Info.

          Dennoch kein Grund für mich, ein Kind mit in eine Ausschuss-Sitzung zu bringen. Da sollte man doch als Abgeordneter andere Möglichkeiten haben und bestimmt bessere Möglichkeiten als Otto Normalverbraucher.

      • Marsmännchen
        Wer nichts kann und wer nichts ist, Schule Abgebrochen kein Studium oder Abgebrochen nichts gelernt usw, der hat die besten Changsen und ist richtig bei den Grünen, allerdings wer die oben genannten kriterien nicht erfüllt ist fehl am Platz, sie haben diese nicht erfüllt ind einiges erreicht also sie sind nicht dabei

  2. Der kleine Belgier

    was die Politiker sich alles erlauben geht auf keinen Kuhhaufen.
    Dürfen jetzt alle Eltern, die keine Aufsicht oder Krippenplatz für Ihre Kinder haben,
    diese im EU Ausschuß vorbeibringen ?

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern