Gesellschaft

Ex-Wurstfabrikant Uli Hoeneß geht auf Veganer los: Diese Menschen „werden auf die Dauer nur krank“

Uli Hoeneß, ehemaliger Präsident des FC Bayern München. Foto: Sven Hoppe/dpa

Uli Hoeneß hat noch nie ein Blatt vor den Mund genommen. Der langjährige Manager und Präsident des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München hat zu allem eine Meinung – neuerdings auch zu den Veganern. Und die mag er überhaupt nicht.

Man muss allerdings wissen, dass der 69-Jährige nicht nur lange Zeit Präsident des erfolgreichsten Bundesligaclubs aller Zeiten war, sondern auch Wurstfabrikant. Seine Firma HoWe Wurstwaren KG übergab er 2001 an seinen Sohn Florian. Doch eines ist offensichtlich geblieben: seine Abneigung gegen Veganer.

Verschiedene vegane und vegetarische Fleischersatzprodukte liegen auf einem Teller. Foto: Andreas Arnold/dpa

„Vegetarisch akzeptiere ich noch ein bisschen, vegan überhaupt nicht, weil die Leute auf die Dauer nur krank werden“, so Hoeneß in einem Radiointerview mit „Antenne Bayern“. Auch meinte er: „Das Problem ist, die sind ja militant. Wenn du heute die kritisierst, greifen sie dich an.“

Der Wunsch nach veganer Ernährung störe ihn „überhaupt nicht, sagte Hoeneß. „Ich habe nur ein Problem mit den Leuten, die die anderen kritisieren.“

Der Fußball-Weltmeister von 1974 verriet auch, selbst mal vegetarische Fleischersatzprodukte probiert zu haben. „Mir schmeckt das Zeug nicht, weil da überall das drin ist, was in einer Nürnberger Bratwurst nicht drin sein darf, nämlich Stabilisatoren und Geschmacksverstärker.“

Im Januar wird Hoeneß 70 Jahre alt. Bei seiner Geburtstagsfeier will er der Bratwurst treu bleiben und sie auch seinen Gästen vorsetzen. Denn sie sollen „Spaß haben beim Essen“. (RND/cre)

41 Antworten auf “Ex-Wurstfabrikant Uli Hoeneß geht auf Veganer los: Diese Menschen „werden auf die Dauer nur krank“”

  1. Baudimont

    Wie Hippokrates sagte: „Wir sind, was wir essen“.
    Das Aussehen der Haut im Gesicht von Uli Hoeneß zeigt, dass er zu viel Fleisch isst und ein Risiko für Dickdarm-, Speiseröhren-, Leber-, Bauchspeicheldrüsen- oder Lungenkrebs besteht…

      • Nun ja...

        Zur Info….
        Das Aussehen der Haut von Uli Hoeneß hat mit einer überempfindlichen Hautreaktion auf Sonnenstrahlung (die ja nicht nur im Sommer ausstrahlt) zu tun.
        Ich erinnere mich an ein Interview von vor vielen Jahren, in dem seine Frau sich zu seiner Gesichtsfarbe bzw Hautröte äußerte und in dem Zusammenhang erwähnte dass er deswegen schon einige Ärzte (oder sogar Kliniken) aufgesucht hätte.
        Könnte natürlich auch gelogen sein und es liegt an seinem (wieviel eigentlich?) Fleischkonsum, wo doch noch die „Diagnose“ bestätigt wurde…
        Vielleicht auch nur weil rot die Farbe des FC Bayern ist und das gut dazu passt? (Ironie)
        Nun ja, irgendworan wird’s wohl sicher liegen….

        • Nun ja...

          …ich soll mich also informieren… Klar doch, ich möchte doch nicht schnell und unüberlegt einfach irgendwelche Behauptungen in die Tasten hauen….so wie Sie?.. …denn ob ich nun das, was in diesem angesprochnen Interview zur Sprache kam glaube oder nicht, dass sei mal dahingestellt ;-)
          Tatsächlich halte ich es zumindest aber für plausibler als mal eben die Behauptung aufzustellen es liegt beim Uli Hoeneß am „vielen“ Fleischkonsum. (Wobei ich dann doch soweit informiert bin, dass übermässiger Fleischkonsum nicht unbedingt gesundheitsfördernd sein muss).
          Was den Ratschlag der Information angeht – können Sie mich darüber informieren wieviele Menschen Sie kennen die, weil Sie „zu viel“ (wieviel war das noch mal?) Fleisch essen, mit einem solchen gerötetem Aussehen wie Uli Hoeneß rumlaufen? Wenn man den Fleischkritikern glauben schenkt müssen das ja geradezu Heerscharen sein die so rot rumlaufen müßten – vielleicht bin ich aber auch nur wieder schlecht informiert ;-)
          – Was ist den jetzt eigentlich der Kappes hier, die Begründung des vielen Fleischkonsums, der Sonnenstrahlung, oder vielleicht einfach nur ihre hastig (denn unvollständig) in die Tasten gehauene Unterstellung an mich?
          Nun ja….man kann ja nicht alles wissen, also ich zumindest ganz sicher nicht, andere glauben das vielleicht von sich….
          PS: die Anfrage mich zu informieren war rein rethorisch, die Info können Sie gerne dazu nutzen sich selber zu informieren ;-))

  2. der heilige josef

    Unser Opa lebte immer auf der Überholspur, machte keinen Sport rauchte Zigarren, trank kräftig an allen Feiertagen und Samstags/Sonntags sowieso. Auch stopfte er alles in sich hinein von der Torte bis zum Spannferkel kein Wunder das er so auch seinen 90 Geburtstag feierte. Viele seiner Weggefährten waren da schon nicht mehr auf Erden, obwohl sie stets auf ihre Gesundheit achteten.

    • Mein Opa war eifriger Zigarrenraucher und wurde ziemlich alt. Auch der Kettenraucher Helmut Schmidt wurde sehr alt. Aber das ändert nicht die Bohne etwas daran, dass Rauchen, Saufen und übermäßiger Fleischkonsum für die Gesundheit riskant ist. Einzelfälle sind Einzelfälle.

  3. Fleischfresser

    Wie wird Fleisch, von Rindern zB, hergestellt? Fast alle Rinder bekommen als Grundration entweder Grass, Grass- oder Maissilage, Heu oder Stroh und Kraftfutter, bestehend aus Getreide, Mais, Raps und/oder Soja. Dann noch, wenn nötig, etwas Vitamine und Mineralien und natürlich Wasser.
    Also alles was die Vegetarier selbst essen zu wünschen.
    Warum essen sie denn kein Fleisch? Ist doch vegetarisch hergestellt! Oder?

    • Corona2019

      Tolle Werbung.

      Der Wunsch nach veganer Ernährung störe ihn überhaupt nicht. Nee, ist klar.
      Wenn morgen keiner mehr sein Produkt kauft, stört ihn das überhaupt nicht.-)

      Ein Manager bleibt eben ein Manager .
      Mit diesem raffinierten Schachzug bzw indirekter Werbung, wüsste ich gerne um wie viel Prozent ,sich der Umsatz in seinem Unternehmen in den nächsten Wochen steigern wird , und ob seine eigene Wunsch Kalkulation somit in Erfüllung gehen wird.

      Es ist ja nicht so dass ich ihm das nicht gönnen würde, und eine Werbung ist heutzutage offiziell natürlich teuer. Im Prinzip gebe ich im aber recht. Man weiß ja wirklich nicht welche Inhaltsstoffe in den fleisch-losen Klötzen eingebaut wird.

      • So ist der Uli, Wasser predigen und Wein saufen. Das wird sich auch mit bald 70 Jahren nicht bei ihm ändern. Zum Glück ist es vergleichsweise ruhig um ihn geworden. Die Bayern gewinnen auch ohne ihn jedes Jahr die Meisterschaft ;)

  4. Ich würde nie zum FC Bayern gehen

    Wie kann man Bayern-Fan sein? Von einem korrupten und straffälligem Verein?
    Angeführt vom Steuerhinterzieher und verurteiltem Hoenes : Haft
    Aufsichtsratvorstzender R. Stadler: U-Haft
    Aufsichstratvorsitzender Dr. M. Winterkorn (VW): Haftbefehl in USA
    Steuerhinterzieher (Rolex), K-H Rummenigge : verurteilt
    Brandstifter Breno: Haft
    F. Ribery: sex mit Minderjährige
    Hernandez : droht Haftstrafe
    und nicht zu vergessen: den Kaiser: Korruption bei der Vergabe der WM : verjährt ?!?
    Wen habe ich vergessen?
    Ja gut, schwarze Schafe gibt es überall, in jedem Verein, aber so viele?
    Und Bayern München: Mia san mia: wir dürfen das, ein Straftäter wird hochgelobt und durfte sogar wieder Präsident werden! Bravo
    Genau so ein Verein wird in der DG angehimmelt: Standard. Wo ist das ganze Geld von den Transferts der Stars ? Millionen verschwunden!

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern