Gesellschaft

Hochzeitskorsos sorgten in Aachen und Umgebung für reichlich Ärger – Türkei-Experte wirbt um Verständnis

23.06.2019, Nordrhein-Westfalen, Köln: Eine Polizistin steht vor den Fahrzeugen eines türkischen Hochzeitskorsos. Foto: Thomas Kraus/dpa

Drei türkische Hochzeit-Korsos haben am Samstag in Aachen und Umgebung für mächtig Ärger bei der Bevölkerung gesorgt. Vor allem der Lärm und verursachten Behinderungen des Verkehrs ließ die Anrufer bei ihrem Hilferuf bei der Polizei erzürnen.

Aus Aachen, Stolberg, Würselen und Alsdorf erhielt die Aachener Polizei zum Teil erboste Anrufe. Die Anrufer schilderten, dass die Korsos mit bis zu 25 Autos für erhebliche Behinderungen des Verkehrs sorgten.

Die ersten Anrufe kamen am Samstagnachmittag aus Alsdorf. Auf der B57 zwischen Alsdorf-Neuweiler und Baesweiler hatte ein Autokorso für einen Rückstau von fast einem Kilometer gesorgt. Wartende Hochzeitsgäste hatten ihre Wagen einfach angehalten, die Fahrspuren blockiert, um das eine oder andere an den Autos herzurichten. Als die Polizei kam, hatte sich der Tross bereits wieder in Bewegung gesetzt.

Foto: Shutterstock

Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen war es dann am Samstagnachmittag in Aachen vor dem Capitol-Kino auf dem Seilgraben gekommen. Hier hatten knapp zwei Dutzend Fahrzeuge, die zu einem Hochzeitscorso gehörten, ebenfalls Fahrspuren blockiert.

Zeugen schilderten auch, dass einige Fahrzeuge bei Rotlicht über Ampeln gefahren seien. Die Polizei machte der Gesellschaft konkrete Ansagen und drohte, Fahrzeuge sofort abschleppen bzw. sicherstellen zu lassen. Das zeigte offensichtlich Wirkung. Die Polizei ahndete die Verstöße und hatte den Tross anschließend bis zu einer Lokalität in Würselen im Auge.

Am Abend (19.10 Uhr) meldeten Anwohner in Stolberg am Jordansplatz schussähnliche Geräusche im Zusammenhang mit einer türkischen Hochzeit. Am Platz selber stellten Polizisten nichts mehr fest. Aber in Richtung Würselen konnte der Korso, bestehend aus mindestens 25 Limousinen, gesichtet werden. Zu beobachten war, dass zwei dazu gehörende Autos einfach bei Rotlicht über die Ampel rauschten. Die Autofahrer wurden angehalten und überprüft. Eine Pistole fanden die Beamten bei den Beteiligten nicht.

Gegen die Rotlichtfahrer wurden Anzeigen erstattet. Die Fahrt des Autokorsos in Richtung Würselen wurde von der Polizei überwacht.

Türkei-Experte wirbt um Verständnis für Hochzeitskorsos

Zur Beurteilung türkischer oder arabischer Hochzeitskorsos hat der Leiter des Zentrums für Türkeistudien um Verständnis und Augenmaß gebeten. Es handele sich nicht um Provokationen oder Machtdemonstrationen gegen die deutsche Mehrheitsgesellschaft, schreibt Professor Haci-Halil Uslucan (Uni Duisburg/Essen) im Vorfeld einer Anhörung des nordrhein-westfälischen Landtags.

Türkischer Hochzeitskorso am 23. Juni 2019 in den Straßen von Ankara. Foto: Shutterstock

Mit der Hochzeit werde die sexuelle Beziehung eines Paares als legitim anerkannt. Dies werde traditionell lautstark nach außen kommuniziert, um bösen Gerüchten zuvor zu kommen. Dies stamme aus Zeiten, in denen der Umgang mit der Sexualität weit weniger liberal gewesen sei als heute. Der Adressat sei aber die eigene Community, nicht die deutsche Mehrheitsgesellschaft.

„Diejenigen, die ihrer Freude Luft verschaffen, tun dies nicht explizit mit der Absicht, anderen zu schaden“, so der Türkei-Experte. Dies sei eher vergleichbar mit Fußballfans, die nach einem gewonnenen WM-Spiel ihres Teams im Übermut zeitweilig Straßen blockieren. Außerdem könnten Trommelschläge eine Lautstärke erreichen, die mit Schüssen aus Schreckschusspistolen verwechselt werden könnten.

Vor repressiven Maßnahmen solle zunächst die Aufklärung stehen, so Haci-Halil Uslucan. Um über Gefahren aufzuklären, die von ausufernden Autokorsos ausgehen, sollten für Zuwanderer geeignete Kommunikationskanäle wie Konsulate und Migrantenvereine genutzt werden. (Polizei Aachen/dpa)

36 Antworten auf “Hochzeitskorsos sorgten in Aachen und Umgebung für reichlich Ärger – Türkei-Experte wirbt um Verständnis”

  1. Ankara oder Istanbul sind doch auch schöne Städte um Hochzeitskorsos zu veranstalten. Bei der Gelegenheit können die mit den dicken Karossen gleichzeitig ihren Omas zeigen was sie denen für schöne Autos finanziert haben.

  2. „SOA“
    Du hast Recht , keiner kümmert sich um den Mann der seid Tagen
    auf der Bank oben am Rathaus sitzt und schläft
    Er tut mir so Leid. Ich bin so geschockt das es sowas gibt in unserer Welt
    Und das Schlimmste „ES KÜMMERT KEINEN“
    Es gibt in Eupen kein Verein der sich kümmert MÜSSTE ?????
    Oder gibt es einer der mir sagen könnte wie mann im Helfen könnte ?

  3. senseless

    Sie selbst, Heinz, könnten es…
    Ich könnte es auch…
    Jeder, der es weiß, könnte es…
    Ohne Ihnen zu nahe treten zu wollen aber vom „leid tun“ ist noch niemandem geholfen worden.
    Sprechen Sie ihn an. Fragen Sie ihn was Sie für ihn tun könnten. Bringen Sie ihn in Kontakt mit z.B. dem Vinzenzverein 0497 97 11 97, dem ÖSHZ 087 / 63 89 50 (Notaufnahmewohnungen), mit Oikos T. 0495/70.82.57 oder mit Menschen, die eine möblierte Wohnung haben. Geben sie ihm Lebensmittel, Decken, andere Gebrauchsartikel oder einen Geldbetrag…Egal was. Etwas tun ist einfach besser als Mitleid, aber auch ungleich schwerer…

  4. rudi nikklas

    . . . . die ganzen Protzkisten an Ort und Stelle in die Autopresse und das war´s dann,
    ganz einfach !!
    Denen ist doch scheißegal, was an Regeln, Geboten, Verboten uund Gesetzen geschrieben steht.

  5. Leute, Leute, eure Probleme möchte ich haben. Das ist ein Problemchen, das die Achener*innen lösen müssen und werden. Aber Hauptsache, ihr könnt euch mal wieder über „die Ausländer*innen“ aufregen. Fasst euch doch mal an die eigene Nase und kümmert euch um eure/unsere Probleme.

    • @ AchGott
      Liebe Schwester Katja, das ist ja gerade das Problemchen: wir haben selbst keine eigenen,
      da Herr Paasch und vor allem die Liberalen Isabelle Weykmans und Alexander Miesen „unser Land“ nahtlos wieder unter ihre Fittiche genommen haben. Eigentlich könnte Herr Cremer OD dicht machen.
      Aber was soll dann aus uns beiden werden? Bitte lass‘ uns wenigstens die Türken*innen…Du weißt doch, dass wir das brauchen.
      Deine Schwester Theresa.

      • @ rb1976

        Jetzt ehrlich? Du hast immer noch nicht kapiert, dass, wenn uns die Drecksmeiler um die Ohren fliegen, die Radioaktivität keine Grenzen kennt? Was hast du in deiner Schulzeit während des Physikunterrichts gemacht? Zugehört hast du jedenfalls nicht. 😉

        • Erstens kennen wir uns nicht und deshalb verbiete ich mir das du.
          Zweitens wer sagt den das Tihange nicht sicher ist, ich hab da volles Vertrauen in den Experten die die Meiler am Netz lassen, weil die sehr wahrscheinlich mehr Ahnung davon haben als wir 2 !

          • rb1976

            Es gibt genügend Menschen, die kompetenter bei der Bewertung der Risiken von AKWs und des Schrottreaktors Thiange sind als du und ich, und die energisch vor dem Schrotthaufen warnen.

        • Na ja Ihre Physikkenntnisse halten sich augenscheinlich in engen Grenzen. „Um die Ohren“ fliegen uns Druckwasserreaktoren mit negativem Voidkoeffizienten eigentlich nicht. Sie sollten vorsichtiger mit dem Gebrauch des Wortes „Physik“ sein, so unter uns…

            • Und „Schrottreaktor“ ist auch nur eine Redewendung. Wenn Sie schon mit Physik punkten wollen, versuchen Sie es einmal mit den korrekten Begriffen statt „Redewendungen“ die politisch insinuieren wollen was physikalisch nicht darlegbar ist…..

                • Es bleibt also dabei, von den physikalisch technischen Grundlagen der Atomindustrie haben Sie genau Null Ahnung. Macht aber nichts, keine Ahnung aber grosse Klappe, das ist ja die Eintrittskarte zu jeder Anti-KKW Bewegung….

                  • Friedrich Meyer

                    @AchGott
                    Dass ein Vorredner von einer großen Klappe redet, fußt nicht nur auf Beiträgen zu vorliegendem Thema.
                    Der Begriff „Schrottreaktor“ wird von diversen Klima- und Umwelt-Fanatikern genau so gerne gebraucht wie z.B. der Begriff „Dreckschleuder“ im Zusammenhang mit einem VW Polo, mit 45 PS, gebraucht wird.

                    Im Übrigen kann man den Fachleuten der FANK genau so vertrauen wie man den Leuten der Auto-Sécurité vertraut.
                    Genau so wenig, wie die Technische Prüfstelle für Automobile ein fahruntüchtiges Auto nicht mehr auf die Straße läßt, so lassen die Fachleute der Atomaufsichtsbehörde ein Atomkraftwerk nicht weiterlaufen, was den Anforderungen der Sicherheit nicht entspricht.

  6. Den Blumenkorso in Hergenrath gibt es nicht mehr, dafür vermehrt Türkische Hochzeitskorso aus denen auch schon einmal aus Freude geschossen wird, natürlich nur in die Luft. Wem diese Entwicklung nicht gefällt ist ein „Nazi“. Ach Gott, wie schön bunt unsere Gesellschaft so wird, da kann man vor Freude doch nur mit schießen – in die Luft natürlich….

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern