Leute von heute

Mit Handy heimlich Fotos von Frau in einer Umkleidekabine des Schwimmbades gemacht

Ein deutsches Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht (Foto mit Zoomeffekt). Foto: Carsten Rehder/dpa

Letzten Dienstag, 29.10.2019, gegen 18.30 Uhr zog sich eine Frau in einer Kabine der Schwimmhalle Süd in Aachen um, als sie unter der Trennwand der Nachbarkabine ein Handy erblickte.

Mit dem Smartphone wurden offensichtlich Aufnahmen von der 39-Jährigen gemacht. Gemeinsam mit ihrer Freundin schlug die Geschädigte gegen die Kabinentür und forderte den Täter auf, diese zu öffnen.

Der 36-jährige Mann bestritt den Vorwurf und gab an, dass er sich lediglich umgezogen habe. Die hinzugezogene Polizei nahm den Sachverhalt auf und beschlagnahmte das Mobiltelefon.

Ein Strafverfahren wegen „Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen“ wurde eingeleitet.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern