Nachrichten

Prinz Harry und Prinz William empört über Zeitungsartikel

05.09.2017, Großbritannien, London: Prinz William (l), der Herzog von Cambridge, und Prinz Harry, Herzog von Sussex, besuchen die "Support4Grenfell Community Hub". Foto: Toby Melville/Pool Reuters/AP/dpa

Prinz Harry (35) und Prinz William (37) haben scharfe Kritik am Bericht einer britischen Zeitung über das Verhältnis der Brüder zueinander geübt.

In einer Stellungnahme schrieben die Royals am Montag: „Für Brüder, die sich so sehr um die Fragen der psychischen Gesundheit sorgen, ist der Gebrauch von aufrührerischer Sprache auf diese Weise beleidigend und potenziell schädlich.“

In der Mitteilung wurde nicht der Name der Zeitung genannt. Ein Sprecher des Buckingham-Palastes teilte der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage mit, dass es sich um die „Times“ handele. Die Zeitung hatte in ihrer Montagsausgabe behauptet, dass sich Prinz Harry und Herzogin Meghan von William schikaniert fühlten.

Die Queen hat für diesen Montag eine Krisensitzung mit Familienmitgliedern auf ihrem Landsitz im ostenglischen Sandrigham einberufen, um die Zukunft von Harry und Meghan (38) zu besprechen (siehe Bericht an anderer Stelle). Wann das Treffen beginnen sollte, wurde nicht mitgeteilt. Das Paar hatte überraschend angekündigt, viele offizielle Aufgaben abzugeben. (dpa)

 

6 Antworten auf “Prinz Harry und Prinz William empört über Zeitungsartikel”

    • We are not amused

      Kindergarten auf höchster Ebene, nobelesse oblige. Die Royal Family zerlegt sich planmäßig selbst. Sie ziehen eine große Show ab bei der nichts, rein gar nichts spontan ist. Wir erleben wahrhaft spannende zeiten! Ob Megan William heimlich… ??? Oder Kate Harry? Hauptsache, es wird abgelenkt.

    • Prinzessin

      C’mon… Harry und co. sind selber sculd, suchen sie doch immer das Rampenlicht. Und wenn diese Göre Megan auch noch meint, sie könne die Vorteile aber nicht die Nachteile einer Prinzessin haben hat NULL Mitleid verdient. Null.

      • Sie suchen nicht das Rampenlicht. Sie wollen nur in Ruhe gelassen werden. Es sind die Medien, die ihnen hinterherjagen und ständig neue Lügen verbreiten. So z.B. sind Kate und Meghan ständig schwanger und sie streiten sich. Was natürlich alles nicht stimmt. Das ist Müll, was die schreiben. Und das das ganze Jahr über. Natürlich gibt es Prominente, die das Rampenlicht suchen. Aber nicht die Angehörigen der Königsfamilien. Die haben das nicht nötig.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern