Nachrichten

Verdächtig hoher Verbrauch an Strom: Hanfplantage in Wohnung in Aachen entdeckt

Foto: Polizei Aachen

Am Freitag (03.04.20) gegen 18.45 Uhr wurde die Aachener Polizei zu einem Einsatz in die Kochstraße im Stadtteil Haaren gerufen. In einer Wohnung fanden die Beamten eine Hanfplantage.

In dem Mehrfamilienhaus war über mehrere Wochen ein verdächtig hoher Stromverbrauch in einer Wohnung festgestellt worden. Beim Eintreffen der Polizei erhärteten sich die Hinweise auf eine illegale Hanfplantage.

Richter ordnete die Durchsuchung der Wohnung an. Dort fanden die Polizisten ca. 400 Pflanzen und das dazu gehörige Equipment. Beim Transport der sichergestellten Pflanzen unterstützte das Technische Hilfswerk (THW) die Beamten.

Bewohner der Wohnungen konnten vor Ort nicht angetroffen werden, die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Eine Antwort auf “Verdächtig hoher Verbrauch an Strom: Hanfplantage in Wohnung in Aachen entdeckt”

  1. Na, da hatten die Züchter aber Glück, dass es dieses Jahr kein Schnee gab, sonst wären sie schon eher aufgeflogen, aber wenn man sich so erinnert, gab es schon immer mal Häuser ohne Schnee aufm Dach…..

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern