Nachrichten

Grenzgang schützt vor Strafe nicht: Niederländische und Aachener Polizisten nehmen gemeinsam drei Täter fest

Ein deutsches Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht (Foto mit Zoomeffekt). Foto: Carsten Rehder/dpa

In der Nacht zum Freitag, 22.05.2020, gegen 4 Uhr gelang es niederländischen und Aachener Polizisten gemeinsam, drei Tatverdächtige nach mehreren Delikten auf deutscher und auf niederländischer Seite zu fassen.

Mehrere Täter hatten zunächst auf deutschem Hoheitsgebiet bei einem Haus auf der Vaalser Straße in Aachen die Scheiben eingeschlagen und waren dann in die Niederlande geflohen.

Sich dort wohl in Sicherheit vor der Aachener Polizei wiegend, schlugen sie in einer Seitenstraße weitere Scheiben ein. Wenig später konnten niederländische und deutsche Beamten zusammen die drei Tatverdächtigen jedoch dingfest machen. Sie müssen sich jetzt in beiden Ländern für ihre Taten verantworten, Strafanzeigen wurden gefertigt. Nachdem ihre Identitäten feststanden, durfte das Trio wieder auf freien Fuß.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern