Nachrichten

Der Goldene Oktober geht leider zu Ende

Ein Paar liegt am 18.10.2017 am Mainufer in Frankfurt am Main (Hessen) auf einer Wiese im Herbstlaub. Foto: Fabian Sommer/dpa

Die Menschen in Ostbelgien haben gut daran getan, vom Goldenen Oktober zu profitieren, denn damit ist ab Freitag Schluss, wie Meteorologen übereinstimmend vorhersagen.

Das Sturmtief „Brian“ nähert sich unserem Verbreitungsgebiet und bringt wechselhaftes, windiges und später auch kühleres Wetter.

Am Freitag ist es stark bewölkt. Wir geraten unter den Einfluss von Luftströmen von der Bretagne. Regen ist angesagt, und die Temperaturen schwanken nur noch zwischen 13 und 19 Grad.

Eine Frau liest am Donnerstag, 18.10.2017, am Mainufer in Frankfurt am Main (Hessen) in einem Liegestuhl vor der Frankfurter Skyline ein Buch. Foto: Fabian Sommer/dpa

Am Freitag und Samstag nimmt der Wind deutlich zu bei Geschwindigkeiten von 50 bis 70 km/h am Freitag bzw. 70 bis 90 km/h am Samstag. Am Wochenende liegen die Temperaturen zwischen 16 und 19 Grad.

Ab Sonntag wird es kälter bei Temperaturen von nur noch 5 Grad in Hochbelgien, 12 Grad im Landesinnern und 14 Grad an der Küste. Das Wetter wird unbeständig mit Schauern und einigen sporadischen Aufheiterungen.

Anfang nächster Woche breitet sich ein Hoch von Frankreich nach Deutschland aus, sodass es bei uns insgesamt trockener wird. Ab Mittwoch wird es nach Auflösung von Frühnebel auch sonniger bei Temperaturen von 14 bis 19 Grad tagsüber und nachts 1 bis 4 Grad in den Ardennen und 4 bis 9 Grad in den übrigen Landesteilen.

  1. Rattenschwanz

    Es ist halt eben Herbst und darauf sollen wir uns einstellen , bestimmt kann keiner sich beklagen , denn wir hatten viele wunderbare Sonnentagen . Wie man Heute aus dem Grenz-Echo erfahren konnte sind nur die Landwirte aus der Reulander Gegend unzufrieden mit der Ernteeinfuhr wegen der Trockenheit .

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern