Leute von heute

George Dyba

Der Fotograf George Dyba.

George Dyba stellte am Samstag gemeinsam mit dem Eupener Journalisten Marcel Bauer im Atelier Kunst & Bühne das Buch „Eupen, das gläserne Gedächtnis“ der Öffentlichkeit vor (erschienen im GE-Verlag). Er ist der sechste Fotograf, der in vier Generationen der Familie Franken diesen Beruf ausübt.

Während 130 Jahren hatte sich das legendäre Foto-Atelier Franken an der Eupener Neustraße vor allem auf Porträtfotografie spezialisiert und war damit das älteste Geschäft Eupens. Es gibt wohl kaum eine Eupener Familie, die im Laufe des Lebens nicht von Franken porträtiert wurde. Die Porträtfotografie wurde im Hause Franken zu einer hohen Kunst entwickelt.

Zigtausende Glasplatten haben die beiden Autoren gesichtet, bearbeitet und digitalisiert. Zweifellos ist diese Sammlung ein wichtiger Beitrag zum Erhalt des kulturellen Erbes der Weserstadt.

Eine Antwort auf “George Dyba”

  1. bernadette keil

    Er „ist“ nicht der sechste Fotograf, er „war“ es.
    Inzwischen besteht das Atelier Franken leider nicht mehr.
    Allerdings ist die alte Sammlung sicherlich interessant und sehr
    gewinnbringend.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern