Sport

„Footbelgate“: Weder Landespokal noch Europa League für Mechelen, aber Aufstieg ohne Punktabzug

11.10.2018, Belgien, Mechelen: Johan Timmermans, Vorsitzender des KV Mechelen, spricht zu Fans. Foto: Jasper Jacobs/BELGA/dpa

AKTUALISIERT – Im Fußballskandal sind jetzt die endgültigen Urteile durch den Schiedshof für den Sport (CBAS) verkündet worden. Der KV Mechelen darf in der neuen Saison weder den belgischen Pokal bestreiten noch an der Gruppenphase der Europa League teilnehmen, steigt dafür aber in die Jupiler Pro League auf – ohne Punktabzug!

Wie der Pressesprecher des belgischen Fußball-Verbandes URBSFA, Pierre Cornez, am Mittwoch bekannt gab, hat der CBAS den KV Mechelen und vier seiner Funktionäre der Spielmanipulation für schuldig befunden.

Entschieden wurde, dass Mechelen zwar als Meister der Division 1B  in die Jupiler League aufsteigen darf, obendrein ohne Punktabzug, aber nicht am Landespokal und wahrscheinlich auch nicht an der Gruppenphase der Europa League teilnehmen darf, für die Mechelen normalerweise als Pokalsieger qualifiziert wäre.

Blick auf das AFAS-Stadion in Mechelen. Foto: Belga

Was die Teilnahme an der Europa League betrifft, so ist es hier Aufgabe des europäischen Fußballverbandes UEFA, etwaige Sanktionen auszusprechen, jedoch besteht kein Zweifel daran, dass der KV Mechelen nicht zugelassen wird, sobald die UEFA das Urteil des CBAS zur Kenntnis genommen haben wird.

Trotzdem kann man sagen, dass der letzte belgische Europapokalsieger (1988) mit einem blauen Auge davonkommt, weil ein Punktabzug, der ursprünglich laut der Entscheidung der Einspruchskammer vom 1. Juni 2019 sogar für die Division 1B hätte gelten sollen, den Verein vom ersten Spieltag an zum Abstiegskandidaten Nummer 1 gemacht hätte.

Der belgische Fußballverband hofft, dass sich die UEFA dazu bereit erklärt, den KV Mechelen durch AA Gent zu ersetzen. Theoretisch könnte die UEFA auch entscheiden, dass Belgien wegen der Affäre KV Mechelen in der neuen Saison nur noch Anrecht auf 4 statt 5 Plätze in den beiden europäischen Wettbewerben hat.

Klar ist jetzt auch, dass die Meisterschaft in der Division 1A wie geplant am letzten Wochenende im Juli starten kann. (cre)

Zum Thema siehe auch folgenden Artikel auf OD:

14 Antworten auf “„Footbelgate“: Weder Landespokal noch Europa League für Mechelen, aber Aufstieg ohne Punktabzug”

  1. blauäugig

    Toll, jetzt schließt auch die UEFA beide Augen vor der Tatsache, dass Mechelen nachweislich versucht hat, durch Korruption dem Abstieg zu entgehen.
    Zwar nicht ganz, denn die UEFA versteckt sich hinter weitere zu treffende belgische Gerichtsurteile. Aber wie streng wollte sie angeblich die Affaire um Mechelen im Auge behalten und auf europäischer Ebene intervenieren. Schnee von gestern!

    Aber bei all dem, was bei der UEFA und FIFA an Mauscheleien, Korruptionen,… durchsickert, ist dieses Verhalten eigentlich nur logisch. Geld regiert die Welt und das nicht nur im Fußball!

  2. Dagobertus

    Fussballreglement sagt wenn Du für Matchfixing verurteilt wirst , kriegst Du das darauffolgende Jahr keine Lizenz. Mechelen besteht ständig drauf das das Bondreglement wortwörtlich wie es geschrieben steht umgesetzt wird
    Das heisst de facto ist der Verein tod wegen bankrott
    Was wollen die den Spielern nächstes Jahr sagen? Wir haben kein Geld euch zu bezahlen, aber nächstes jahr fangen wir ja mit neuer Lizenz neu an? Ich lach mich tod, die haben gezockt und sind richtig herrlich auf die Fresse gefallen
    Mein Tag kann nicht mehr schlecht werden, auf auf irgendeine terasse : Bierchen zischen

    • Ostbelgien Direkt

      @Pierre II: Das Urteil dürfte jetzt obsolet sein, denn der CBAS hat ja geurteilt, also braucht auch nicht mehr der Saisonstart verschoben zu werden, wie von Beerschot beantragt. Gruß

  3. ECKFAHNE

    Selten solchen Schrott erlebt!? Sollten den ganzen Führungsstab in die Wüste senden? Lachhaftes Personal! Ich glaub demnächst werden auch die Einwürfe und Ecken massgebend sein bei einem Draw!????

  4. Welch ein armseliges Armutszeugnis !!! Kein Zwangsabstieg, kein Punktabzug. Gesperrt für den Landespokal ( wo fast alle Mannschften bis zum Halbfinale aus Desinteresse nur mit B-Mannschften antreten !!) . Typisch für diesen Verband . Die FIFA sollte einschreiten und sämtliche belgischen Vereine für 3 Jahre von allen Wettbewerben ausschliessen. Dann käme endlich mal Druck von allen Vereinen. Diese Zeit könnte man dann nutzen um den ganzen korrupten Laden hochgehen zu lassen und nochmal von Grund auf Regeln, Strukturen und endlich mal zwingende Strafen einzuführen..

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern