Leute von heute

Mann wollte für eine andere Person Führerscheinprüfung ablegen – Betrunkener Fahrer nach Unfall äußerst aggressiv

Ein Dienstfahrzeug der Polizeizone Weser-Göhl im Einsatz. Foto: OD

Zwei Vorfälle meldet die Polizeizone Weser-Göhl in ihrem Bericht von Mittwoch, 27/01.

– FÜHRERSCHEIN-BETRUG: Am Dienstag, 26/01, wird ein Mann um 15.40 Uhr in der Führerscheinprüfstelle in Eupen vorstellig und möchte die besagte Prüfung ablegen. Um sich dort auszuweisen und sich für die Prüfung anzumelden, übergibt er dem Schalterpersonal einen Ausweis.

Anhand des Bildes auf dem Ausweis ist schnell klar, dass es sich hier nicht um den Besitzer des Ausweises handelt. Der Mann hat somit versucht, für eine andere Person die Führerscheinprüfung abzulegen. Die Polizei wird gerufen und der Mann wird festgenommen.

– BETRUNKENER LANDET IN ZELLE: Am Dienstag, 26/01, wird Polizeizone Weser-Göhl um 17.58 Uhr nach Lontzen zur Grünstraße gerufen, da sich dort ein Verkehrsunfall zugetragen hat und der Fahrer ein aggressives Verhalten an den Tag legen soll.

Vor Ort stellen die Polizisten fest, dass ein Mann die Kontrolle über seinen Pkw verloren hat, gegen einen Zaun gefahren ist und dass der besagte Pkw nun in einer Wiese feststeckt.

Der Fahrer steht sichtbar unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Er schreit herum und ist äußerst aggressiv. Der Mann wird festgenommen und in die Ausnüchterungszelle gebracht. Sein Führerschein wird eingezogen.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern