Leute von heute

Eupen: Frau verwechselt Brems- und Gaspedal und fährt in ein Schaufenster

Ein Dienstfahrzeug der Polizeizone Weser-Göhl im Einsatz. Foto: OD

Ein Auffahrunfall vor einem Zebrastreifen in Hauset, eine Verwechslung von Brems- und Gaspedal in Eupen sowie mehrere Fahrer, die unter dem Einfluss von Drogen unterwegs waren, sind die Themen des Berichts der Polizeizone Weser-Göhl von Mittwoch, 20. März 2019.

– Hauset, Aachener Straße: Am Dienstag, 19/03, gegen 08.25 Uhr befährt eine Frau mit ihrem Pkw die Aachener Straße in Hauset. Sie hält vor einem Zebrastreifen an, um Fußgänger über die Straße zu lassen. Hinter ihr kommt eine weitere Frau mit ihrem Pkw angefahren und fährt auf das Heck des stehenden Pkws auf. Die Frau des zweiten Pkws wird verletzt ins Krankenhaus nach Eupen gebracht. Beide Pkws werden erheblich beschädigt und sind nicht mehr fahrtüchtig.

– Eupen, Herbesthaler Straße: Am Dienstag, 19/03, gegen 13.18 Uhr werden unsere Dienste zum Parkplatz eines Geschäftes auf der Herbesthaler Straße nach Eupen gerufen. Dort hat eine Frau durch Unachtsamkeit Bremse und Gaspedal ihres Pkws verwechselt. Der Pkw hat dadurch einen Satz nach vorne gemacht und ist in die Schaufensterscheibe des Geschäfts gefahren. Es wurde niemand verletzt.

Foto: Gerd Comouth

– Eupen, Aachener Straße: Am Dienstag, 19/03, kontrollieren unsere Dienste um 14.18 Uhr einen Pkw, der auf der Aachener Straße in Eupen verkehrt. Der Fahrer (männlich 31 Jahre) steht sichtlich unter Drogeneinfluss. Dieser verweigert jedoch sowohl den Drogentest als auch eine Blutanalyse. Sein Führerschein wird sofort eingezogen.

– Kelmis, Schützenstraße: Am Dienstag, 19/03, um 14.55 Uhr kontrollieren unsere Dienste in Kelmis, Schützenstraße ein Kleinkraftrad. Der Fahrer (männlich 35 Jahre) steht stark unter Drogeneinfluss. Ein auferlegter Drogentest fällt positiv aus. Sein Führerschein wird sofort eingezogen. Bei der weiteren Kontrolle stellt sich heraus, dass das Kleinkraftrad in der Fahndung steht. Der Mann wird festgenommen und das Kleinkraftrad sichergestellt.

– Eupen, Herbesthaler Straße: Am Dienstag, 19/03, kontrollieren unsere Dienste um 21.35 Uhr einen Pkw auf der Herbesthaler Straße in Eupen. Der Fahrer (männlich, 30 Jahre) gibt sofort zu, vor kurzem Drogen konsumiert zu haben. Ein auferlegter Drogentest fällt positiv aus. Sein Führerschein wird eingezogen.

11 Antworten auf “Eupen: Frau verwechselt Brems- und Gaspedal und fährt in ein Schaufenster”

    • schlechtmensch

      Vor einem Zebrastreifen anzuhalten um Fußgänger überqueren zu lassen ist extrem gefährlich. Letztes Jahr ist mir (allerdings an einer Ampel) jemand voll hinten reingefahren und zweimal habe ich vor einem Zebrastreifen haltend im Rückspiegel gesehen wie die Hintermänner gerade noch so bremsen konnten. Das alles innerhalb von nichmal einem Jahr. Die Polizei sollte endlich mal die Raser bzw. Drängler strenger kontrollieren. In mein Auto kommen jetzt 2 Dashcams damit ich diese Idioten anzeigen kann.

  1. Ex-Eupener

    Ob es jetzt die Medien oder die Behörden sind die immer mit dem selben Satz kommen : „Gaspedal mit Bremspedal verwechselt “ . Egal welches Alter die Person hat , hinter einem Steuer hat sie nichts verloren .
    Dieser Satz ist aber auch zu einer generellen Ausrede geworden .

  2. Pensionierter Bauer

    Es ist erschreckend, wenn man hier liest wieviele Drogenheinis einem im Autoverkehr wohl begegnen. Vor kurzem schnitt mir im Kuhkreisverkehr in Kettenis, ein sich äußerst kuhl fühlender Cabriofahrer, die Vorfahrt so ab, dass ich einen Zusammenstoß nur durch eine Vollbremsung verhindern konnte. So wie der Typ auf mich wirkte, war der voll auf Droge.

  3. Satire ist hier nicht angebracht. Ich wünsche mir die Gendarmerie wieder zurück.

    Zum zãhlen von Nistplätzen kann man diese Truppe ja vielleicht noch brauchen. Hier wird leichtsinnig mit dem Leben von Bürgern umgegangen. Damit muss Schluss sein

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern