Nachrichten

Festnahmen nach Flucht vor Polizei mit gestohlenem Pkw

Ein Dienstfahrzeug der Polizeizone Weser-Göhl im Einsatz. Foto: OD

Drei Vorfälle meldet die Polizeizone Weser-Göhl in ihrem Bericht von Freitag, 16. Oktober. In einem Fall kam es zu einer Festnahme, während nach einer Flucht vor der Polizei zwei weitere Männer in Gewahrsam genommen wurden.

– Unfall mit Fahrerflucht: Am Donnerstag, 15/10, wird die Polizei um 12.25 Uhr nach Eupen zum Schilsweg gerufen. Dort ist ein Pkw rückwärts gegen einen anderen abgestellten Pkw gefahren. Der Unfallfahrer ist dann ohne seine Angaben zu hinterlassen, weggefahren. Aufgrund von Zeugen, kann der flüchtige Unfallfahrer ausfindig gemacht werden. Die Schäden an dessen Pkw passen zu denen des anderen beschädigten Pkws. Gegen den flüchtigen Unfallfahrer (Mann, 54 Jahre) wird ein Protokoll erstellt.

– Zigarettenschachteln ohne Steuerbanderolen: Am Donnerstag, 15/10,  kontrollieren Polizisten in Eynatten, Schöne Aussicht, um 11.45 Uhr einen Pkw. Bei der Kontrolle werden im Pkw eine größere Anzahl Zigarettenschachteln ohne Steuerbanderolen aufgefunden. Der Fahrer des Pkws (Mann, 42 Jahre) wird auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Eupen festgenommen.

– Flucht vor Polizei in gestohlenem Auto: Am Freitag, 16/10, gegen 01.57 Uhr befährt eine Polizeistreife die Herbesthaler Straße in Eupen und kreuzt einen Pkw. Als die Polizisten beschließen, den Pkw zu kontrollieren, und wenden, beschleunigt der Pkw seine Fahrt. Bei der Verfolgung kann festgestellt werden, dass das Kennzeichen des Pkws als gestohlen gemeldet ist. Der Pkw kann angehalten werden. Im Inneren befinden sich zwei Männer. Beide stehen unter Drogeneinfluss und haben geringe Mengen Drogen bei sich. Des Weiteren wird Einbruchswerkzeug im Pkw aufgefunden. Der Fahrer hat keinen Führerschein. Der Pkw ist weder zugelassen noch versichert. Das Kennzeichen liegt als gestohlen in der Fahndung ein. Beide Männer werden festgenommen.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern