Allgemein

Wie fallen im neuen Jahr 2019 die gesetzlichen Feiertage und die Schulferien in Belgien?

An den Schulen der DG werden die Ferien von Allerheiligen bis zum 11. November einschließlich verlängert. Foto: Shutterstock

Wenn ein neues Jahr beginnt, wirft man gerne einen Blick auf den Jahreskalender, um zu sehen, wie die Feiertage fallen und wann Schulferien sind.

Karneval, Ostern, Christi-Himmelfahrt und Pfingsten fallen 2019 sehr spät. Nachfolgend eine Übersicht der gesetzlichen Feiertage in Belgien:

Gesetzliche Feiertage 2019

  • Dienstag, 1. Januar 2019: Neujahr
  • Montag, 4. März 2019: Rosenmontag (*)
  • Montag, 22. April 2019: Ostermontag
  • Mittwoch, 1. Mai 2019: Tag der Arbeit
  • Donnerstag, 30. Mai 2019: Christi Himmelfahrt
  • Montag, 10. Juni 2019: Pfingstmontag
  • Sonntag, 21. Juli 2019: Nationalfeiertag (**)
  • Donnerstag, 15. August 2019: Mariä Himmelfahrt
  • Freitag, 1. November 2019: Allerheiligen
  • Montag, 11. November 2019: Waffenstillstandstag
  • Freitag, 15. November 2019: Festtag der DG (***)
  • Mittwoch, 25. Dezember 2019: Weihnachten
  • Donnerstag, 26. Dezember 2019: 2. Weihnachtstag (*)

(*) Kein allgemeiner gesetzlicher Feiertag, in der Deutschsprachigen Gemeinschaft aber ein freier Tag auf freiwilliger Basis.
(**) Allgemeiner gesetzlicher Feiertag, der aber 2019 ausnahmsweise auf einen Sonntag fällt.
(***) Kein allgemeiner gesetzlicher Feiertag, aber freier Tag in Schulen und der öffentlichen Verwaltung der DG.

Die Schulferien 2019

  • Karnevalsferien: Von Montag 4. März 2019 bis Freitag 8. März 2019
  • Osterferien/Frühlingsferien: Von Montag 8. April 2019 bis Freitag 19. April 2019
  • Sommerferien: Von Sonntag 1. Juli 2019 bis Samstag 31. August 2019
  • Allerheiligenferien/Herbstferien: Von Montag 28. Oktober 2019 bis Freitag 1. November 2019
  • Weihnachtsferien/Winterferien: Von Montag 23. Dezember 2019 bis Freitag 3. Januar 2020.

12 Antworten auf “Wie fallen im neuen Jahr 2019 die gesetzlichen Feiertage und die Schulferien in Belgien?”

    • R.A. Punzel

      an diejenigen, die es am schwersten trifft, die Rentner*innen denkt niemand: Kein freies Wochenende, keine Feiertage, keine Ferien. Immer nur an den Zahltag denken müssen. Das muss zum Burnout führen.

  1. Zu viele freie Tage, besonders was Schulferien betrifft…..jetzt, 1 Woche Karnevalsferien….für was ? danach 2 Wochen Osternferien…..für was ? Christi Himmelfahrt – verlängertes Wochenende und zuvor den 1sten Mai…..dann verlängertes Wochenende wegen Pfingsten und dann die 8 – 9 Wochen ‚Sommerferien“…..für was ? Und dann kommen wir ja schon wieder, 11/11 & 15/11 zuvor noch Allerheiligen 1 Woche frei und dann,ja dann sind wir so gut wie auch schon wieder beim leidigen Konsumfest…ups Weihnachten & Jahreswechsel…??? Schulen und Behörden / Ämter zuviel zusätzliche freie Tage und der normale Arbeiter kann zusehen wo er bleibt

    Und es stimmt schon, für was an Rosenmontag frei ? Nur damit man saufen kann bis zum umfallen ???

    • Peter Müller

      Wieso immer besaufen. Wir feiern Karneval. Ich freue mich darauf, und Montag nehme ich einen Urlaubstag. Mit den ganzen freien Tagen, haben nur die Eltern ein Problem, denn Sie wissen nicht wohin mit Ihren Kindern. Aber Hauptsache das Lehrpersonal kann Urlaub machen.

      • Lehrerin

        Nur mal so nebenbei erwähnt, Lehrer legen sich ihre Urlaubstage wohl kaum selbst, das ist Gesetz. Nur wenige Lehrer wählen diesen Beruf aus dem Grund der vielen freien Tage, denn wenn man seinen Unterricht kreativ und abwechslungsreich gestaltet, hat man auch dann genügend zu tun. Natürlich, schwarze Schafe gibt es überall, aber warum immer alle über einen Kamm scheren? Und wenn es so einfach ist, warum sind Sie dann nicht Lehrer geworden?

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern