Nachrichten

0:3 – FC Brügge so leer wie das Stadion von Dortmund

24.11.2020, Nordrhein-Westfalen, Dortmund: Erling Haaland von Dortmund gestikuliert. Foto: Bernd Thissen/dpa

0:3 hatte der FC Brügge das Hinspiel gegen Borussia Dortmund verloren. Das Rückspiel in Dortmund war genauso einseitig und endete ebenfalls mit einer 0:3-Niederlage des belgischen Meisters.

Dank Tormaschine Erling Haaland und Kunstschütze Jadon Sancho hat Borussia Dortmund Kurs auf das Achtelfinale der Champions League genommen. Die beiden Jungstars leiteten mit ihren sehenswerten Treffern in der 18. und 45. Minute das 3:0 (2:0) über den FC Brügge ein.

Mit dem dritten Vorrundenerfolg in Serie festigte der BVB am Dienstag im leeren Dortmunder Stadion die Tabellenführung und kann schon mit einem Remis im kommenden Spiel gegen Lazio Rom (2. Dezember) den Einzug in die K.o.-Runde perfekt machen.

24.11.2020, Nordrhein-Westfalen, Dortmund: Thomas Delaney (l) von Dortmund und Charles De Ketelaere von Brügge in Aktion. Foto: Bernd Thissen/dpa

Nur drei Tage nach seinem Viererpack von Berlin lief Haaland erneut zu großer Form auf und verbesserte mit seinem zweiten Treffer (60.) seine imposante Torquote in der Königsklasse auf 16 in seinem erst 12. Spiel.

Top-Talent Youssoufa Moukoko stand zwar vier Tage nach seinem 16. Geburtstag im Kader, wurde aber nicht eingewechselt. Moukoko ist seit seinem Einsatz beim 5:2-Sieg bei Hertha BSC am vergangenen Samstag der jüngste Profi der Bundesliga-Historie, eine weitere Bestmarke in der Champions League blieb ihm jetzt aber zunächst verwehrt.

Der FC Brügge enttäuschte auf der ganzen Linie. Das erklärte Ziel war in diesem Jahr das Erreichen des Achtelfinales.

Den zweiten Platz und das Achtelfinale der Champions League kann der FC Brügge nur noch erreichen, wenn er die beiden letzten Gruppenspiele gegen St. Petersburg und in Rom gegen Lazio gewinnt und Lazio am nächsten Spieltag in Dortmund verliert.

Dies ist zwar theoretisch möglich, aber nicht realistisch nach den beiden 0:3-Niederlagen des belgischen Meisters gegen Dortmund.

Im nächsten Gruppenspiel gegen Zenit St. Petersburg geht es für „Blauw en Zwart“ darum, wenigstens Gruppendritter zu werden, um in der Europa League zu überwintern. (dpa/cre)

Nachfolgend die Ergebnisse von Dienstag in der Champions League:

6 Antworten auf “0:3 – FC Brügge so leer wie das Stadion von Dortmund”

  1. Rundes Leder

    Der hat was vom Romelu abgeguckt! Schiesst Tore am laufenden Band, ist flink, gute Ballführung und -gefühl, Herz was will man mehr! Er wird es weit bringen mit seiner tollen Physis, ein Grosses Talent.

  2. Neutral gesehen

    Haaland ein grosses Talent ja, unser Romelu jedoch dazu ein FAIRER Stürmer, der nicht wie wild um sich schlägt und seinen Gegenspieler ins Gesicht trifft. was natürlich nicht geahndet wird………

  3. Rundes Leder

    Die Wahrheit sieht anders aus, BVB Fan! Wenn man in den frühen Minuten ein Tor schiesst, heisst das sehr oft: den frühen Singvogel frisst die Katz!? Dortmund hatte um die 60% Ballbesitz, und Brugge hatte nicht den Hauch einer Chance dies Spiel zu gewinnen. Realität ist auch: unsere Nationalelf spielt sehr gut, da u a fast alle Spieler bei Grossen Ausländischen Clubs spielen, und der Belgische Clubfussball seit Jahren hinter her hinkt in den UEFA Wettbewerben, so das wie bangen müssen um die Quoten der direkten Qualifikanten.

    • @Rundes Leder: Dass die besten belgischen Spieler in den großen Clubs spielen, ist normal. Dort verdienen Sie 20 bis 50 mal mehr als hier. International sind unsere Clubs natürlich höchstens zweit- wenn nicht drittklassig. Das wird auf Ewigkeit so bleiben. Und zu Haaland: Er hat den Körper von Lukaku und den Torriecher von Gerd Müller. Diese Kombination wird ihn möglicherweise besser machen als Ronaldo und Messi.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern