Leute von heute

DFB-Pokal: Bayern in Kiel im Elfmeterschießen gescheitert

13.01.2021, Schleswig-Holstein, Kiel: Spieler von Holstein Kiel feiern ihren Sieg. Foto: Christian Charisius/dpa

Rekordhalter FC Bayern München ist im DFB-Pokal in Kiel gescheitert.

Der Bundesliga-Spitzenreiter verlor am Mittwochabend beim Zweitliga-Dritten Holstein Kiel mit 5:6 (2:2, 2:2, 1:1) im Elfmeterschießen und kassierte erstmals seit 17 Jahren im DFB-Pokal eine Niederlage gegen eine klassentiefere Mannschaft.

Serge Gnabry aus Abseitsposition (14. Minute) und Leroy Sané (48.) per Freistoß trafen in der regulären Spielzeit für die Gäste aus München. Der Außenseiter aus dem Norden zeigte eine starke Vorstellung und kam durch Fin Bartels (37.) und Hauke Wahl (90.+5) jeweils zum Ausgleich.

13.01.2021, Schleswig-Holstein, Kiel: Münchens Torwart Manuel Neuer reagiert während des Spiels. Foto: Christian Charisius/dpa

In der Verlängerung fielen keine weiteren Treffer, so dass das Elfmeterschießen die Entscheidung brachte. Nachdem die ersten fünf Schützen beider Teams alle getroffen hatten, hielt Kiels Torwart Ioannis Gelios den Schuss von Marc Rocca – und Bartels verwandelte souverän gegen Nationaltorwart Manuel Neuer.

Nach 33 Pokal-Auswärtssiegen kassierten die Bayern in Kiel die erste Niederlage – am 4. März 2009 hatten die Münchner letztmals ein DFB-Pokalspiel in einem fremden Stadion verloren. Damals mit 2:4 bei Bayer Leverkusen. Gegen eine klassentiefere Mannschaft waren die Münchner zuletzt im Februar 2004 ausgeschieden, als sie im Viertelfinale mit 1:2 bei Alemannia Aachen scheiterten.

Kiel hat nun in der nächsten Runde Heimrecht gegen den ebenfalls in der zweiten Liga spielenden SV Darmstadt 98. Die Achtelfinalspiele sind für den 2./3. Februar terminiert. Das Viertelfinale soll am 2./3. März ausgetragen werden, das Halbfinale am 1./2. Mai. Das Finale in Berlin soll dann am 13. Mai angepfiffen werden.

Für die Münchner ist damit der Gewinn der neuerlichen Triples aus Meisterschaft, Champions League und Pokal schon früh nicht mehr möglich. (dpa)

Nachfolgend im VIDEO eine Zusammenfassung des Pokalkrimis in Kiel:

16 Antworten auf “DFB-Pokal: Bayern in Kiel im Elfmeterschießen gescheitert”

  1. Boah nee...

    Man muss es sehen wie es ist, die Bayern sind momentan lange nicht bei 100%. Verdienter Sieg der Kieler! Vielleicht nimmt das jetzt etwas von dem Druck , der auf den Spielern lastet, von wegen nochmaliges Tripple etc.

    • Standpunkt

      “ auch andere können Fussball“…aha und das aus ihrem Munde. Wenn es um die belgische Nationalmannschaft geht kommt nur Kritik (kein Titel, gewinnen nur gegen schwache Mannschaften,…) und dabei sind sie schon seit Monaten 1. in der Weltrangliste…aber das zählt nicht für sie…

      • Peter Müller

        Nein, zählt Für mich auch nicht. Frankreich als Weltmeister hat nur ein müdes lächeln für die Rangliste. Was haben wir denn erreicht? Haben wir nach 40 Jahr mal wieder bei einer W.M gut abgeschnitten. Bleiben sie mal auf dem Teppich. Mal schauen was die E.M. bringt.

        • Ja, Piter. Alle die nicht ganz vorne in der Rangliste sind, haben nur ein müdes Lächeln für Rangliste übrig. Bis sie selbst dort stehen. Nur kommt seit dem 2.April 2018 niemand an Belgien vorbei. Nicht mal nachdem man für die großen Nachbarnationen die Zählweise geändert hat. Im September 2018 standen Belgien und Frankreich gemeinsam auf Platz 1. Ein Novum.Obwohl Belgie mit 0,13 Punkte vorne lag. Vorher gab es auch schon punktgleiche Teams in der Liste.Nie wurden aber 2 Mannschaften auf Platz 1 gesetzt. Ein Schelm wer böses dabei denkt?
          Nix wert, Piter? Bisher gelang es nur 8 Nationen überhaupt die Position 1 der Weltrangliste zu erreichen. In der ewigen-besten-Platz1Liste liegt Belgien mit 1036Tagen auf Platz 3 der Welt.
          Keine Ahnung.Aber davon viel

            • Nee Piter, an die Klowand kommen Titel von 19hunderttubak, die Spieler errungen haben, die heute zum Teil schon nicht mehr leben und daran erfreut man sich dann wirklich sehr,wenn man beim nächsten Turnier wieder in der Vorrunde aussscheidet.Sooooo wichtig sind die alten Titel in der Gegenwart.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern