Nachrichten

Fahrerin aus Kelmis mit 2,15 Promille erwischt – Mehrere Verkehrsunfälle in Eupen und Lontzen

Foto: Gerd Comouth

Am Samstag gab es in den Gemeinden Eupen und Lontzen gleich mehrere Verkehrsunfälle, die einen Einsatz von Beamten der Polizeizone Weser-Göhl erforderlich machten. Zudem gab es wieder einige, die ihr Fahrzeug unter Einfluss von zu viel Alkohol steuerten.

Nachfolgend die Polizeimeldungen im Bericht von Sonntag der Polizeizone Weser-Göhl:

– Eupen, 02/12/2017: Um 10.25 Uhr kam es in 4700 Eupen, Paveestraße, zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Hierbei rutschte ein Lieferwagen in einer Kurve mit dem Heck gegen Begrenzungspoller der Stadt Eupen.

– Lontzen, 02/12/2017: Um 13.00 Uhr kam es auf der Neutralstraße in Lontzen zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein Fahrzeug, welches die Neutralstraße in Richtung Henri-Chapelle befuhr, musste einem Pkw ausweichen, welcher auf die Neutralstraße einbig und die Vorfahrt missachtete. Beim Ausweichmanöver kam das Fahrzeug in den Gegenverkehr und stieß hier frontal mit einem Pkw zusammen, welcher zu diesem Zeitpunkt in Richtung Eupen unterwegs war.

– Eupen, 02/12/2017: Um 15.05 Uhr streifte in 4700 Eupen, Schönefelderweg, ein Fahrzeug bei einem Überholmanöver einen Pkw. Nach einem kurzen Gespräch beider Parteien ergriff der vermeintliche Verursacher die Flucht. Kurze Zeit später erschien eben dieser im Polizeikommissariat und wünschte Klage gegen die andere Unfallpartei einzureichen. Aufgrund von eindeutigen Anzeichen wurde der Person im Kommissariat ein Drogentest auferlegt, welcher positiv verlief. Der Führerschein des 35-jährigen Mannes aus Eupen wurde umgehend für die Dauer von 15 Tagen entzogen.

Ein Einsatzfahrzeug der Polizeizone Weser-Göhl. Foto: OD

– Lontzen, 02/12/2017: Um 15.10 Uhr kam es erneut zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden auf der Neutralstraße in Lontzen. Diesmal nahm ein Fahrzeug, welches von der Limburgerstraße auf die Neutralstraße einbog, einem Pkw auf der Nationalstraße die Vorfahrt.

– Eupen, 02/12/2017: Um 19.39 Uhr kam es in 4700 Eupen, Werthplatz, zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Es kam zu einer Kollision zwischen zwei Fahrzeugen, als ein Pkw von Nispert in Richtung Kaperberg abbiegen wollte und hierbei einem Pkw, welcher die Gospertstraße in Richtung Nispert befuhr, die Vorfahrt nahm.

– Grenzübergang Köpfchen, 02/12/2017: Um 23.48 Uhr meldete man der Polizei eine Lärmbelästigung am Grenzübergang Köpfchen. Hier fand eine Veranstaltung statt, welche um 03:26 Uhr erneut einen Einsatz unsererseits erforderte, da die Gäste der Feier nun randalierten und sich weigerten, das Lokal zu verlassen. Die eingesetzten Streifen konnten die Situation friedlich auflösen.

– Lontzen, 03/12/2017: Um 2.04 Uhr unternahm ein Pkw-Fahrer auf der Montzenerstraße in Lontzen den Versuch, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen. Das Fahrzeug konnte dennoch kurze Zeit später durch die Polizeidienste gestoppt werden. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer des Pkw Trunkenheitssyptome aufwies. Es wurde ihm ein sofortiges Fahrverbot auferlegt. Um 02.57 Uhr stellten die Kollegen dann fest, dass der Fahrer trotz Fahrverbots sein Fahrzeug weiter steuerte. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde das Fahrzeug des 56-jährigen Mannes aus Welkenraedt abgeschleppt und vorübergehend sichergestellt.

– Hauset, 03/12/2017: Um 04.30 Uhr kontrollierten Polizeibeamte ein Fahrzeug in 4730 Hauset, Großenbusch. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass die 24-jährige Fahrerin aus Kelmis unter Alkoholeinfluss stand (2,15 Promille). Der Führerschein wurde umgehend für die Dauer von 15 Tagen entzogen.

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern