Nachrichten

Drei Streifenwagen der Polizei und zwei Rettungswagen im Einsatz bei Silvesterfeier in Eynatten nach Pfeffersprayattacke

Einen größeren Einsatz nach einer Attacke mit Pfefferspray bei einer Silvesterfeier in Eynatten meldete die Polizeizone Weser-Göhl in ihrem Bericht vom 1. Januar 2019.

Am 01/01/2019 um 03.40 Uhr hatte es auf einer Veranstaltung in einer Diskothek in Eynatten eine Auseinandersetzung zwischen den Besuchern gegeben.

Im Laufe einer Rangelei im Eingangsbereich kam es zu einer Pfeffersprayattacke durch einen der Anwesenden. Hierdurch wurden einige der umstehenden Personen mit dem Reizgas kontaminiert.

Die Personen mussten durch zwei hinzugerufene Rettungswagen behandelt werden. Die Polizei war mit insgesamt drei Streifenwagen im Einsatz.

Aufgrund der Tatsache, dass alle Anwesenden massiv unter dem Einfluss von Alkohol standen, konnte vor Ort nicht eindeutig geklärt werden, wer für die Tat verantwortlich ist. Es wurde ein Protokoll erstellt. Alle Anwesenden werden zu einem späteren Zeitpunkt vernommen, so die Polizei.

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern