Nachrichten

Eric Geboers, mehrmaliger Motocross-Weltmeister, beim Versuch, seinen Hund zu retten, ertrunken

Am Montag ist die Leiche von Eric Geboers, dem ehemaligen belgischen Motocross-Weltmeister, gefunden worden. Der 55-Jährige galt seit Sonntag als vermisst. Es hat sich herausgestellt, dass der Mann aus der limburgischen Neerpelt, beim Versuch, seinen Hund zu retten, ertrunken ist.

Schauplatz des tragischen Unfalls war das Naherholungsgebiet Miramar in Mol. Geboers soll von seinem Boot ins Wasser gesprungen sein, um seinen Hund zu retten. Er tauchte nicht wieder auf.

Einer seiner Begleiter war ebenfalls ins Wasser gesprungen, um nach Eric Geboers zu suchen, geriet aber sehr schnell in Schwierigkeiten, weil das Wasser noch viel zu kalt war, erklärte der Bürgermeister von Mol, Paul Rotthier, gegenüber der VRT.

Bis spät abends dauerte die Suche nach dem Vermissten an. Dabei kamen neben Scheinwerfern auch Sonar-Geräte zum Einsatz. Mit der Zeit wurde die Suche eingestellt. Am Montagmorgen wurden die Recherchen fortgesetzt – und führten zum Auffinden des leblosen Körpers von Eric Geboers.

Einer der erfolgreichsten belgischen Sportler aller Zeiten

„The Kid“, wie Eric Geboers auch genannt wurde, schrieb belgische Sportgeschichte. In den 1980er Jahren löste er seinen Bruder an der Weltspitze des Motocross ab. Seinen ersten Grand Prix gewann er mit knapp 17 Jahren im April 1980 in Frankreich. Er wurde damit zu diesem Zeitpunkt der jüngste Grand Prix-Sieger überhaupt.

Geboers wurde danach der erste Weltmeister in allen drei Kategorien. Insgesamt feierte er 39 Grand-Prix-Siege. 1988 wurde er zum Sportler des Jahres gewählt. Er bekam zudem die belgische Trophäe für Sportverdienste und zählt damit zu den erfolgreichsten belgischen Sportlern aller Zeiten.

1990, nach seinem fünften Welttitel mit einer Siegesfeier auf der Zitadelle von Namur, beendete Geboers überraschend mit gerade einmal 28 Jahren seine aktive Motocross-Karriere. Er blieb später dem Motocross erhalten, u.a. als Teammanager. (belga/cre/flanderninfo.be)

6 Antworten auf “Eric Geboers, mehrmaliger Motocross-Weltmeister, beim Versuch, seinen Hund zu retten, ertrunken”

  1. Schöpfungskrönchen

    Es tut mir sehr leid für Herrn Geboers und seine Familie! Und ich habe allergrößten Respekt vor dem Mann und seiner Liebe zu seinem Tier!! Ich hätte das Gleiche für (m)ein Tier getan, auch wenn nur wenige das hier verstehen! Warum? Ganz einfach, weil mein Hund ebenfalls bis zum bitteren Ende ohne faule Kompromisse zu mir hält!!

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern