Nachrichten

Europa League: Borussia Dortmund ausgeschieden

Valon Berisha von Salzburg (l) und Maximilian Philipp von Dortmund im Zweikampf. Foto: Matthias Balk/dpa

Hilflos, ideenlos, chancenlos: Borussia Dortmund hat sich mit einer weiteren blamablen Vorstellung aus Europa verabschiedet. Mit dem 0:0 beim FC Salzburg besiegelte der Revierclub am Donnerstag das verdiente Aus im Achtelfinale der Europa League.

Der erste Knockout des BVB gegen ein österreichisches Team passte ins Bild einer völlig missratenen internationalen Saison mit nur einem Sieg in zehn Spielen.

Vor 29.520 Besuchern im ausverkauften Salzburger Stadion lieferte der BVB eine gruselige Vorstellung ab und war völlig chancenlos gegen den Außenseiter, der vor einer Woche mit 2:1 in Dortmund triumphiert hatte. Einzig Torwart Roman Bürki verhinderte mit einigen Paraden eine weitere Niederlage auf internationaler Bühne.

Bei einem Ausscheiden werde es Diskussionen geben, hatte BVB-Coach Peter Stöger befürchtet. Und diskutabel war tatsächlich die Vorstellung der Schwarz-Gelben. In der Defensive, allen voran der überforderte Dan-Axel Zagadou, leisteten sich die Dortmunder unerklärliche Fehlpässe. Und das Offensivspiel war von Ideenlosigkeit geprägt. Wie schon im Hinspiel fand der Bundesligist überhaupt kein Mittel gegen das frühe Pressing der Salzburger.

Umso bitterer dürfte der schwache Auftritt für den gebürtigen Österreicher Stöger gewesen sein. Schließlich hat sich seine Ausgangsposition auf eine Weiterbeschäftigung über den Sommer hinaus verschlechtert. Erstmals seit 2011 werden die Westfalen damit kein Endspiel (DFB- oder Europapokal) bestreiten. (dpa)

Hinterlasse eine Antwort

Desktop Version anfordern