Notizen

Jackpot von Euromillions geknackt: Wieder Gewinner aus Großbritannien – Belgier kassiert 4,4 Millionen Euro

Der Traum vom großen Lottogewinn. Illustration: Shutterstock

AKTUALISIERT – 230 Millionen Euro: Bei der Lotterie Euromillions ist am Dienstag der Jackpot geknackt worden. Erneut geht der Mega-Gewinn ins Vereinigte Königreich.

Ob der Glückspilz und Gewinner von umgerechnet 195,7 Millionen Pfund eine Einzelperson oder eine Tippgemeinschaft ist, war zunächst nicht bekannt. Die siegreichen Nummern in der Lotterie Euromillions lauteten: 6, 23, 27, 40 und 41, die „Lucky Star“ genannten Zusatzzahlen 2 und 12.

Der Jackpot war zuvor mehrmals nicht geknackt und zuletzt eingefroren worden. Ein Belgier konnte bei der Ziehung am Dienstag mit Rang 2 (5 Gewinnzahlen + 1 Stern) immerhin 4,4 Millionen Euro einstreichen.

Foto: Shutterstock

Im Mai hatte ein britisches Ehepaar 215 Millionen Euro gewonnen, und im Herbst vergangenen Jahres knackte ein Franzose den 162-Millionen-Jackpot.

Auch Anfänger haben Glück: Im Oktober 2021 gewann eine Französin aus Polynesien, die zum ersten Mal spielte, mit einem Schlag 220 Millionen Euro.

Belgiens bisher größter Gewinner gewann im Oktober 2016 stolze 168 Millionen Euro, und im Juni 2017 durfte ein anderer Gewinner aus Belgien 153,8 Millionen Euro einstreichen.

Euromillions ist eine Mehrstaaten-Lotterie. Länder, die an der europäischen Lotterie bisher teilnehmen, sind Spanien, Frankreich, Vereinigtes Königreich, Österreich, Belgien, Irland, Luxemburg, Portugal, die Schweiz und Liechtenstein.

Bei der Euromillions-Lotterie werden 5 aus den Zahlen 1 bis 50 und 2 aus 12 Sternzahlen gewählt. Die Spielformel lautet dementsprechend 5 aus 50 plus 2 aus 12.

Die Ziehung der Euromillions-Lottozahlen ist dieselbe für alle teilnehmenden Länder und findet wöchentlich dienstags und freitags zwischen 20.45 und 21.30 Uhr in Paris statt.

Die Chancen, bei Euromillions Rang 1 zu gewinnen, liegen übrigens bei 1 zu 139.838.160… (cre/dpa)

23 Antworten auf “Jackpot von Euromillions geknackt: Wieder Gewinner aus Großbritannien – Belgier kassiert 4,4 Millionen Euro”

      • Corona 2019
        Wenn sie Geld brauchen und Lotto spielen vergessen sie es
        den meisten geht es nur darum schaffe ich es mal was zu gewinnen
        auf ehrlichkeit das gehört nicht dazu
        Beispiel ein Ölscheich hatte Geld übrig und sagte ich will etwas Nervenkitzel in der Spielbank in Baden Baden setzte er das Geld ein,dachte mir egal wenn ich verliere wenn ich gewinne auch egal, problem jetzt er gewann also verschenkte er fast alles den Grupier und anderen das Spiel war ihm egal das Nervenkitzel nicht, es ging hier um große Summen im übrigen die Grupier verdienen nicht viel wer gewinnt gibt es ihnen ein Teil das ist deren Einkommen das deckt gerade mal einen kleinen Teil, aber dadurch haben sie sozusagen ein gehalt davon träumen manche nur

    • Corona2019

      @ – Filou 09:51

      Jeder kann sich natürlich zu jedem Thema äußern.
      Wenn es sich um dieses Thema geht, möchte ich auch nicht Ost Belgien direkt Leser mit meinen Kommentaren ansprechen, oder mit diesen eine Diskussion eröffnen.
      Speziell bei diesem Thema,
      versuche ich Leute in ihrem Gewissen zu reden , bei denen die Chance wirklich nicht groß ist, dass von den Leuten der Kommentar gelesen wird .
      Zweifeln darf man auch ob solche Leute überhaupt ein Gewissen haben.
      Ein Versuch ist es aber wert.

      Trotzdem kann ich es mir jetzt nicht verkneifen zu ihrer schönen Casino Geschichte etwas zu schreiben.

      Ob nun durch mafiose Strukturen privater oder vom Staat kontrollierte Casinos früher Verluste erlitten haben , z.B weil ( ein Spieler zu viel gewonnen hatte ) , wurden diese Leute durch einen speziell engagierten Schlägertrupp schon auf dem Nachhauseweg überfallen und ausgeraubt damit das Geld zurück ins Casino fließt.
      In den sechsigern war es dabei keine Seltenheit dass man den Leuten Arme und Beine gebrochen hatte.
      Um es etwas zu verdeutlichen könnte man noch hinzufügen dass sich Gelder also früher durch Gewalt zurückgeholt wurden und heute die Strategie auf elektronischem Wege gelöst wird, die kriminellen Machenschaften fortsetzen.

      Ihre Ölscheich Geschichte kann da nur sehr wenig beeindrucken.
      Der Ölscheich hat natürlich viel gewonnen, sonst hätte er die Hebelfunktion eingesetzt , die wir uns nicht leisten können und das Casino diese nicht zulassen darf, weil sonst die Zahlenreihenfolge des eigentlichen Spiels für alle anwesenden Kunden nicht mehr logisch erscheint, bzw man eine elektronische Manipulation nachweisen könnte.
      Und genau dies ist auch peinlicherweise schon bei Lottoziehungen vorgekommen.

      Wer letztendlich hinter diesem finanziellen wohl höchsten Betrug der Geschichte steckt, brauche ich ja nicht zu erklären.
      Wenn man durch diesen Betrug die wöchentlichen Einnahmen in der Summe zusammenzählt, gibt es wohl keine vergleichbare finanzielle Straftat bei der mehr Geld erwirtschaftet wurde und auch in Zukunft noch wird.
      Das Ärgerliche an dem – Bösen –
      Spiel ist , dass die Profiteure und Mitwisser ihr Luxusleben mit ihrem hohen Gehalt rechtfertigen können , und es deshalb noch nie zu Verhaftungen der Hauptverantwortlichen des -Bösen-Spiels gekommen ist.

      Im Falle vom Finanziellen Glück, wird uns also durch höchst Kriminelle alleine durch die Werbung das falsche Glück versprochen.
      Nicht weil Geld nicht glücklich macht, sondern weil die Wahrscheinlichkeit dieses Geld zu erhalten um ein X Faches kleiner ist als es öffentlich angegeben wird , weil das die meisten Einnahmen in Taschen von miesen Typen verschwinden.

      Ja , ja , ich weiß, als Gewissens -beruhigungszäpfchen gehen Teile der Einnahmen an den guten Zweck.

    • Corona2019

      @ – Pierre 12:41

      Stimmt.
      Aber selbst Schwarzgeld wurde durch Arbeiten erwirtschaftet.
      Rechtfertigt also weder den Diebstahl von Geldern die durch offizielles arbeiten , noch unoffizielle arbeiten erwirtschaftet wurden.

      Diebstahl war , ist und wird also nur für bestimmte Leute straffrei bleiben.
      Wobei ich nicht abstreiten möchte das auch Schwarzarbeit im gewissen Sinne eine Straftat darstellt , jedoch hat es mit diesem Betrug auch nicht viel zu tun.
      Den schlimmeren Straftätern geht es nicht darum Schwarzarbeiter zu bestrafen, sondern um die persönliche Bereicherung, mit immer wieder neuen gründen diese zu gerechtfertigen.

      • Corona2019

        Hier geht es weder um Schwarzarbeit noch um den dummen Spruch die Bank gewinnt immer.

        Ist das Spiel ehrlich, kann die Bank nicht immer gewinnen.

        Es geht hier um Summen von Milliarden Unterschlagung, die normalerweise nicht mehr den Spielbanken gehören dürften und Teile des Geldes auch nicht mehr den Organisatoren von Lotto allgemein, in ganz Europa.
        Ob jetzt Euromillion, Eurojackpot, 6 aus 49 …….usw.

  1. Corona2019

    @ – alter Eupener

    Glückwunsch .
    Bei 6 aus 49 im deutschen Lotto hätten sie mit ihren Zahlen heute punkten können.
    Mit 10 – 11 – 30 hätten sie drei richtige gehabt und mit einem Einsatz von 1,70 €, ungefähr zwischen 7 und 10 € gewonnen.
    Die Gewinnquoten dort werden ja erst montags bekannt gegeben.

    Gut , wenn sie natürlich 12 Felder mit immer diesen drei Zahlen in Kombination mit anderen Zahlen gespielt hätten, dann hätte man sich heute mindestens für die Änderung einer Zahl der drei entschieden.

    Aber trotzdem viel Glück für den 15-07-2022 ; bei euromillion.
    Wenn sie es jetzt noch schaffen jeden Europäer davon zu überzeugen diese Zahlen zu spielen, dann würde das eine seltsame Ziehung werden.
    Dann würde sich das System entweder für die Zahlen –
    – 9/10/22/29/36/ /*2*/*3*/
    Entscheiden, oder aber für –
    – 11/12/24/31/38/ /*4*/*5*/

    Wobei sich die Sache natürlich auch verändern würde, wenn diese Zahlen zu oft gespielt würden.

  2. delegierter

    wie kann ein Brite denn bei Euromillions gewinnen ? Die sind doch gar nicht in der EU ! Oder hat er im Malle-Urlaub mitgespielt ?
    Werden hier nicht wie früher bei der Dorfkirmes bei der Kirmesbaumverlosung die Auswärtigen herausgenommen ? ;)

Antworten

Impressum Datenschutzerklärung
Desktop Version anfordern